+
Knackpunkt: Die Autobahnabfahrt Neuherberg Richtung B 13 mit der gesperrten St 2053 (rechts).

Stau und lange Umwege im Berufsverkehr

Baustellen-Ärger an der Anschlussstelle Neuherberg: Verkehrschaos bringt Pendler auf die Palme

  • schließen

Schon am ersten Tag der Bauarbeiten hat eine Vollsperrung der St 2053 bei Oberschleißheim für Verkehrschaos rund um die Anschlussstelle Neuherberg der A99 gesorgt. 

Oberschleißheim – Nichts ging mehr. Stoßstange an Stoßstange. Die Vollsperrung der Staatsstraße 2053, die seit gestern und bis Ende November gilt, hat am Montag bereits in der Früh rund um die Anschlussstelle Neuherberg der A 99 für enormes Verkehrschaos gesorgt. An der Kreuzung B471 und B13 herrschte Stillstand. Grund ist die Erneuerung der Brücke der Staatsstraße 2053 über den Schleißheimer Kanal bei Oberschleißheim.

„Ich habe doppelt so lang gebraucht wie sonst“, schimpft ein Merkur-Leser, der jeden Tag mit dem Auto von Unterschleißheim zur Arbeit nach München pendelt. „Nichts ist vorwärts gegangen“. Schließlich habe er über Google Maps eine Ausweichroute gesucht. „Ich bin einen 20 Kilometer langen Umweg gefahren“, erzählt der Unterschleißheimer. Wütend macht den Pendler gar nicht mal die Vollsperrung, viel mehr ärgert ihn der Umgang mit der Verkehrsregelung: „Das ist doch eine Farce. Die Gemeinden Oberschleißheim und die Stadt Unterschleißheim führen anscheinend keine vorausschauenden Gespräche mit dem Straßenbauamt Freising.“ Besonders schlimm sei, dass die Ampelanlagen in den betreffenden Bereichen nicht dem enormen Ausweichverkehr angepasst wurden. „Da wird großräumig nicht weiter gedacht“, schimpft der Unterschleißheimer.

„Uns ist bewusst, dass die Kreuzung B471/B13 diesen Verkehr nicht schafft“, sagt Projektleiter Stephan Leipnitz vom Straßenbauamt Freising. Die Ampelphase „werden wir eventuell optimieren“, sagt Leipnitz und verweist gleichzeitig darauf, dass es nicht so einfach sei, eine Ampel umzuprogrammieren. „Das übernimmt ein externes Ingenieurbüro, und das geht nicht von einem Tag auf den anderen.“ Man werde die Verkehrslage die nächsten Tage beobachten,. „Wir sind da dran“, versichert der Projektleiter, gibt aber auch zu bedenken: „Die Verkehrslage in München und drumherum lässt wenig Spielraum.“

Die Sperrung der St 2053 (rot markiert) zieht Stau auf der Ausweichroute über die B 471 und die B 13 nach sich. 

Bei der Polizei Oberschleißheim gingen gestern mehrere Anrufe ein: Genervte Autofahrer, die von langen Staus berichteten. Andrea Obst, Verkehrssachbearbeiterin in der Oberschleißheimer Inspektion, weiß um die Problematik, hat aber auch keinen Geheimtipp. „Wir können nur raten, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.“ Überraschend sei die Vollsperrung zumindest nicht gekommen. Seit Ende April sei mit Schildern darauf hingewiesen worden, außerdem sei der Brückenbau noch um gut zwei Wochen nach hinten verschoben worden. „Manche Autofahrer glauben es einfach nicht, wenn esdann so weit ist.“

Voraussichtlich bis Ende November soll die Vollsperrung dauern. In der Zeit wird der Verkehr am Kreisverkehr bei Lustheim über die Bundesstraße 471 in Richtung Garching-Hochbrück und über die Bundesstraße 13 zur Anschlussstelle München-Neuherberg der A99 sowie in umgekehrter Richtung geleitet. Die Zeit der Vollsperrung soll auch dazu genutzt werden, die Fahrbahndecke der St 2053 zwischen dem Kreisverkehr bei Lustheim und der Anschlussstelle Neuherberg zu erneuern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld - Polizei sucht Zeugen
Einbrecher sind am Sonntag in Ismaning in ein Anwesen eingestiegen. Dort erbeuteten sie Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.
Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld - Polizei sucht Zeugen
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben in ihrem Audi - Szene trauert
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem furchtbaren Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben in ihrem Audi - Szene trauert
Paketbote rastet komplett aus und tritt um sich: DHL entschuldigt sich - Kritik prallt ab
Ein DHL-Paketbote ist bei der Auslieferung vollkommen ausgerastet. Erst trat er auf die Tür und dann auf ein Paket ein - aus vollkommen nichtigem Anlass.
Paketbote rastet komplett aus und tritt um sich: DHL entschuldigt sich - Kritik prallt ab
Beim Abbiegen frontal in BMW gekracht
Beim Abbiegen auf die Autobahn hat eine 76-Jährige am Sonntag den BMW einer 40-jährigen Münchnerin übersehen. 
Beim Abbiegen frontal in BMW gekracht

Kommentare