+
Heinz Eckmüller war von 2005 bis 2016 Leiter der Polizeiinspektion in Oberschleißheim. 

Zum Tod von Heinz Eckmüller

Trauer um Oberschleißheims ehemaligen Polizeichef

Wohl kaum ein Polizeichef war so eng in seiner Gemeinde verwurzelt wie Oberschleißheims langjähriger Inspektionsleiter Heinz Eckmüller. Wenn er gebraucht wurde, war er zur Stelle. Er lebte nicht nur für seinen Beruf, sondern vor allem für die Menschen, die ihm wichtig waren: seine Familie, seine Kollegen, seine Freunde. Jetzt ist Heinz Eckmüller im Alter von nur 60 Jahren gestorben.

Oberschleißheim Er hinterlässt seine Frau und zwei Söhne. Die gesamte Gemeinde ist erschüttert über diese Nachricht.

Im Juni vergangenen Jahres, nur einen Monat vor seiner Pension, erhielt Heinz Eckmüller die schreckliche Diagnose: Krebs. Von Anfang an war klar: Es gibt wenig Hoffnung auf Heilung. „Jetzt, wo er das Leben mit seiner Familie hätte genießen können, trifft ihn so ein Schicksalsschlag. Das ist einfach unfair“, sagt Oberschleißheims Feuerwehr-Kommandant Wolfgang Schnell tief betroffen. Er und Heinz Eckmüller waren privat seit langem befreundet. Die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Feuerwehr hat Heinz Eckmüller auf beispiellose Weise gefestigt. „Ihm war es immer wichtig, dass uns im Einsatz nichts passiert, und dass alle wieder gesund heim kommen. Er hat sich sehr um uns gesorgt.“ Das wird der Oberschleißheimer Kommandant ihm nie vergessen. „Er geht mir sehr ab, für mich war er ein Vorbild“, sagt Wolfgang Schnell. Noch im vergangenen Jahr hat Heinz Eckmüller den Vorsitz im Feuerwehrverein übernommen. „Er wollte etwas zurückgeben für die gute Zusammenarbeit, hat er immer gesagt“, so Schnell.

Vorgesetzte und Kollegen schätzten seinen Teamgeist. „Ich habe den Heinz als geradlinigen, hoch engagierten und zu gegebener Zeit auch mal kantigen Kollegen erlebt. Er war mit Leib und Seele Polizist. Und er war ein Typ, wie es ihn nur noch selten gibt. Sein früher Tod macht mich sehr traurig“, sagt Stefan Schraut. Der Dienststellenleiter der Polizei Unterhaching hatte oft beruflich mit Heinz Eckmüller zu tun.

Oberschleißheims Bürgermeister Christian Kuchlbauer schätzte den „kurzen Dienstweg“, zu einem Mann, der nicht nur sein unmittelbarer Nachbar war, sondern den er persönlich sehr gut kannte. „Für Oberschleißheim ist Heinz Eckmüller die ideale Besetzung als Leiter der Polizeiinspektion gewesen. In mehr als zehn Jahren seiner Dienstzeit hielt sich die Verbrechensrate auf einem niedrigen Level. Und niemals gab es Beschwerden“, erinnert sich der Bürgermeister.

Eckmüller, der im April 2005 seinen Dienst in der für Garching, Unterschleißheim und Oberschleißheim zuständigen Inspektion antrat, war fast 43 Jahre lang Polizeibeamter. Er widmete sich besonders der Drogenthematik, ging gegen Beschaffungskriminalität vor und setzte sich für die Arbeit mit Jugendlichen ein. Unter seiner Leitung entwickelte sich die Dienststelle zu einer Art Schnittstelle in Oberschleißheim, sagt Kuchlbauer, der „die enge Verzahnung“ mit der Polizei zu schätzen gelernt hatte. Polizei und Gemeinde würden mit Hauptkommissar Eckmüller einen hoch motivierten Dienststellenleiter verlieren, der stets nah am Geschehen war und eine große Nähe zu seinen Mitarbeitern pflegte.

Die Trauerfeier

findet am Samstag statt, 12 Uhr in der Kirche Maria Patrona Bavariae.

pk/an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Unkraut jäten, einkaufen, zuhören: Mit 26 Euro startete „Hand in Hand in Haar“ vor fünf Jahren. Mittlerweile sind es 180 Mitglieder mit ebenso vielen Talenten.
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Wenn Maxi Forster, Timo Fechner und ihre Freunde auf den Sprungturm im Unterhachinger Freibad klettern, ist was geboten. Denn die sogenannten „Splashdiver“ versuchen, …
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab Samstag, 19. August, bis auf Weiteres verboten. Damit reagiert das Landratsamt auf die gefährliche Hochwasser-Situation …
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein
Als der Mann am Telefon eine Verdoppelung des Gewinns versprach, war der Widerstand einer 24-jährigen Unterschleißheimerin erlahmt.
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein

Kommentare