+
In sechs Bauphasen wird die Mittenheimer Brücke in Oberschleißheim saniert, los geht’s voraussichtlich im Juni 2020.

Sanierung ab Juni 2020

Mittenheimer Brücke für drei Jahre halbseitig gesperrt - Kein Konzept für Rettungsdienste

  • schließen

Wenn die Mittenheimer Brücke ab Juni 2020 saniert wird, ist die Fahrbahn für drei Jahre halbseitig gesperrt. Das birgt Probleme für Feuerwehr, Polizei und Co.. Ein Konzept fehlt (noch). 

Oberschleißheim – Die Arbeiten an der Mittenheimer Brücke sollen voraussichtlich im kommenden Juni beginnen und bis 2022 andauern. Während der dreijährigen Sanierungsphase bleibt der Verkehr wechselseitig in jeweils eine Richtung gesperrt. Ein Konzept für Fahrzeuge von Rettungsdiensten fehlt bislang. Die Gemeinde bemüht sich, Schwerlastverkehr zu unterbinden.

Noch im Dezember wollen die Fraktionen ein Lkw-Verbot zumindest für die Dauer der Brückensanierung durchsetzen. Da Teile der Mittenheimer Straße als Staatsstraße ausgewiesen sind, durch Oberschleißheim zudem eine Bundesstraße führt, auf die sich Lkw-Fahrer berufen können, liegt die Entscheidung über ein Lkw-Verbot in Oberschleißheim nicht bei der Gemeinde. Entgegen früherer Meldungen soll der Schwerlastverkehr nicht aufgrund von statischen Problemen von der Brücke gebannt werden. „Die Brücke die stabil“ sagte Bauamtsleiterin Christiane Kmoch und verwies auf die Ergebnisse neuester Untersuchungen.

Gerüstwagen: Wohl keine Behinderungen für S-Bahn

Für die Sanierungsarbeiten wird die Brücke in sechs Bauabschnitte aufgeteilt. Pro Jahr sollen jeweils zwei Abschnitte saniert werden. Kraftfahrzeugen ist die Passage je nach Bauphase nur in die ein oder andere Richtung gestattet. Eine Fahrbahn ist stets gesperrt. Die Zufahrt in anliegende Wohngebiete etwa über die Rotdornstraße bleibt jederzeit frei. In den Wintermonaten ruhen die Arbeiten wahrscheinlich. Im Bauausschuss erinnerten die Planer an den schneereichen Winter des Vorjahres. „Man wusste ja kaum, wohin mit dem vielen Zeugs“, sagte Kmoch. Witterungsbedingte Zwangspausen würden bloß unnötige Kosten provozieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Arm, aber sicher: In Schleißheim sinken die Straftaten - Großprojekte in der Warteschleife

Den Fortgang der Sanierungsarbeiten unterstützt ein Gerüstwagen auf einer provisorischen Schiene unterhalb der Brücke. Um Störungen im Bahnbetrieb im Rahmen zu halten, soll der Wagen nach Möglichkeit nur in den Abendstunden bewegt werden. Mit Behinderungen für S-Bahnen und Züge ist nach Angaben der Planer aber zu rechnen. „Um den Gerüstwagen bewegen zu können, müssten die Gleise nächteweise gesperrt werden.“ Ob die Bahn da mitzieht, ist anscheinend noch unklar.

Einsätze in Richtung Norden unnötig behindert

Ebenso unklar ist, wie Rettungsfahrzeuge die während der Sanierungsarbeiten in eine Richtung gesperrte Brücke überfahren sollen. Auf die Frage des bei der Feuerwehr engagierten Gemeinderats, Edgar Putz (FW), wussten die Planer keine Antwort zu geben. Feuerwehr und Polizei in Oberschleißheim sind südlich der Brücke stationiert. Die Bahnschranke an der B 471 ist zu einem Gutteil des Tages geschlossen. Sollte die Passage in Richtung Norden gesperrt sein, würden Einsätze auf dieser Seite der Brücke unnötig behindert. Bauamtsleiterin Kmoch kündigte an, ein Konzept für Rettungsdienste erstellen zu wollen. Möglicherweise will man mit einer Bedarfsampel arbeiten. Der Vorschlag, Rettungsdienste während der dreijährigen Brückensanierung auf der Nordseite zu stationieren, erwies sich als illusorisch.

Die Fraktionen stehen weitgehend hinter dem Sanierungskonzept, haben aber offenbar nicht damit gerechnet, dass die Arbeiten drei Jahre andauern sollen. Die Planer sehen wenig Raum, die Zeit zu verkürzen. Über lärmintensive Arbeiten rund um die Uhr, wären die Nachbarn kaum begeistert. SPD-Sprecher Florian Spirkl zumindest an, Bauabschnitte möglichst parallel zu bearbeiten, nicht bloß nacheinander: „Das sollte zumindest geprüft werden.“

Lesen Sie auch: Augustinum platzt aus allen Nähten: Neubauten sollen Platz schaffen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbeschützer blitzen ab: Gemeinderat treibt Pläne für neue Ortsmitte voran
Bei der Realisierung der neuen Ortsmitte soll ein Wald gerodet werden. Dagegen hatten sich Naturschützer gewehrt. Doch sie blitzten mit ihrem Protest ab. Wie alle …
Waldbeschützer blitzen ab: Gemeinderat treibt Pläne für neue Ortsmitte voran
Lkw-Fahrer schnappt Ladendieb
An den Falschen geraten ist ein Ladendieb  in Unterschleißheim. Ein Trucker hatte die Tat beobachtet und sich den Kerl gegriffen.
Lkw-Fahrer schnappt Ladendieb
FDP will in den Gemeinderat
Bei der Aufstellungsversammlung im Hackerbräu in Unterföhring haben die Freien Demokraten ihre Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nominiert.
FDP will in den Gemeinderat
Uber kommt an: Über 1000 Fahrten seit Start gebucht - SPD übt Kritik
Seit Anfang November kann man sich in vier Gemeinden in den Landkreisen München und Ebersberg Fahrten über Uber buchen. Die erste Bilanz fällt positiv aus. 
Uber kommt an: Über 1000 Fahrten seit Start gebucht - SPD übt Kritik

Kommentare