Polizei schnappt Taschendieb im Einkaufsmarkt

Oberschleißheim - Fahnder der Polizei haben am Dienstag in Oberschleißheim einen Taschendieb dingfest gemacht. Der Mann hatte mehrmals in Einkaufsmärkten Kunden bestohlen. 

Seit Ende 2015 ist es laut Polizei vermehrt zu Taschendiebstählen in zwei Verbrauchermärkten in Oberschleißheim gekommen. Deshalb wurden beide Märkte von den Taschendieb-Fahndern der Münchner Polizei überwacht. Am Dienstag, gegen 12.45 Uhr, beobachteten die Polizeibeamten einen 45-jähriger albanischen Mann in einem Einkaufsmarkt, der sich verdächtig verhielt. Nach kurzer Zeit entwendete er die Geldbörse einer 84-jährigen Rentnerin aus ihrer Handtasche, die sie in ihrem Einkaufswagen abgelegt hatte. Beim Verlassen des Marktes nahmen die Fahnder den Dieb fest. Dem Täter können mindestens noch drei weitere Taten zugeordnet werden. Der 45-Jährige wurde dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt, zumal er ohnehin eine viermonatige Haftstrafe antreten muss.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare