+
Die beiden Hauptdarsteller, Christian (Dominik) und Schiller (Melanie) sitzen auf dem Sofa.

Ministranten spielen am Sonntag

Sebastian Reckert macht Theater

Oberschleißheim - Damit hatte das Publikum nicht gerechnet. Regisseur Sebastian Reckert konfrontierte die Zuschauer bei der Premiere des Theaterstücks „Der Verbrecher aus verlorener Ehre“ mit überraschend anspruchsvoller Kost.

Die Produktion von Ministranten der Pfarrverbands Oberschleißheim und des Theaterensembles „Theater 3 punkt 0“ war für Reckert trotzdem ein Erfolg. Die 50 Zuschauer sahen vor allem eine positive Entwicklung der Darsteller. Schon 2014 arbeiteten die Ministranten und das Ensemble zusammen. Seit Dezember trafen sich die sieben Darsteller wöchentlich mit einer Pianistin zu Text- und szenischen Proben. Die Zusammenarbeit kam durch Reckert selbst zustande. Der Oberschleißheimer und Gründer des Ensembles ist immer noch Jugendleiter in der Gemeinde. In dem Stück von Friedrich Schiller aus dem Jahre 1786 erzählen die sechs Ministranten zusammen mit einem Darsteller aus dem „Theater 3 punkt 0“-Ensemble die Geschichte von Christian. Dessen Lebensweg führt ihn aus Geldnot in die Kriminalität. Stück für Stück gibt er seine Wertvorstellungen auf und findet sich schnell bei den Ausgestoßenen der Gesellschaft wieder.mh


Aufführung am Sonntag: Das Stück „Der Verbrecher aus verlorener Ehre“ wird am Sonntag, 13. März, um 15.30 Uhr, im Pfarrheim St. Wilhelm noch einmal aufgeführt. Eintritt frei.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare