+
Viel zu tun hat die Feuerwehr Oberschleißheim beim Unfall an der Kreuzung. Sie muss den Verursacher mittels hydraulischer Schere aus dem Wagen schneiden.  

Kreuzung komplett gesperrt

Stopp-Schild missachtet: Drei Verletzte, 60 000 Euro Schaden

  • schließen

Vier beteiligte Autos, drei Verletzte und 60.000 Euro Schaden: Ganz schön heftig, was ein Münchner am Sonntag in Oberschleißheim verursacht hat. Alles wegen einer defekten Ampel.

Oberschleißheim – Für einen größeren Einsatz hat ein 40-Jähriger aus München gestern in Oberschleißheim gesorgt. Die Kreuzung Dachauer Straße/Feierabendstraße/Sonnenstraße musste mittags für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Denn es waren vier Autos in die Karambolage verwickelt, die kreuz und quer standen. Zudem musste die Feuerwehr Oberschleißheim mittels hydraulischen Rettungsgeräts die Fahrertür rausschneiden, um den Unfallverursacher zu befreien. Er wurde ebenso leicht verletzt wie zwei weitere Personen. Alle drei konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Untersuchung aber wieder verlassen.

Kreuz und quer stehen die Unfallwagen auf der Kreuzung.

Zu dem Unfall kam es, weil der Münchner die Vorfahrt an der Kreuzung missachtet hat. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann in einem Mini Cabrio um 12 Uhr auf der Feierabendstraße in südlicher Richtung unterwegs und wollte diese geradeaus überqueren. Zeitgleich fuhr ein 63-Jähriger aus Altensteig mit seinem Golf auf der Dachauer Straße nach Osten und wollte diese ebenfalls geradeaus überqueren. 

Die Ampelanlage funktionierte wegen einer technischen Störung zu diesem Zeitpunkt nicht, sagt die Polizei. Das wurde dem Münchner zum Verhängnis. Denn er übersah das Stopp-Schild, fuhr einfach weiter und prallte in der Kreuzung mit dem Wagen des 63-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit dem VW Kleinbus eines 33-Jährigen aus Ingolstadt. Damit nicht genug, wurde der Bulli durch den Aufprall zurückgeschoben – und in den BMW 5 eines 33-Jährigen aus München. 

Kreuz und quer stehen die Unfallwagen auf der Kreuzung.

Der Unfallverursacher sowie der Mann aus Altensteig und seine Ehefrau (56), die auf dem Beifahrersitz saß, wurden verletzt. Zur Unfallaufnahme war die Kreuzung eineinhalb Stunden lang gesperrt. Es kam zu leichtem Rückstau, wie die Polizei mitteilt. Sie schätzt den Schaden auf rund 60.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Fabienne“ legt S1-Strecke zwischen Oberschleißheim und Moosach lahm
Keine Züge fahren mehr auf der S-Bahn-Linie 1 zwischen Sturmtief zwischen Oberschleißheim und Moosach. Die Bahn hat einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Sturmtief „Fabienne“ legt S1-Strecke zwischen Oberschleißheim und Moosach lahm
Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Den Bürgern in Neubiberg und Waldperlach stinkt es, und der Gegenwind wird heftiger. Mit 3129 Unterschriften haben die Bürger ihren Protest gegen den geplanten Bau einer …
Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Landkreis –  Laut einer Studie der London School of Economics aus dem Jahr 2015 ist es besser, wenn Smartphones auf dem Schulhof aus bleiben. Ein Verbot führt bei …
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr

Kommentare