42-Jähriger stirbt bei tragischem Unfall

Tödlicher Sturz von Baugerüst

Oberschleißheim - Bauarbeiter haben am Mittwochabend einen schrecklichen Fund auf einer Baustelle in Oberschleißheim gemacht: Einer ihrer Kollegen lag leblos auf dem Boden. Er war tot. 

Gegen 18.35 Uhr fanden die Kollegen den 42-jährigen Rumänen vor einem Gerüst auf einer Baustelle an der Ingolstädter Landstraße. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Zeugen für einen möglichen Sturz gab es laut Polizei nicht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 42-Jährige mit Vorarbeiten zur Wärmedämmung des dortigen Gebäudes beauftragt war. Dafür hielt er sich auf dem Gerüst auf und stürzte aus etwa 13 Meter in die Tiefe.  Dabei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu. Das Kommissariat 13 der Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

mm

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen
Baierbrunn – „Wieder ein neues Jahr vor mir, sagt der Optimist – und umarmt das Leben“: Beim Neujahrsempfang in Baierbrunn bekam man den Eindruck, dass Bürgermeisterin …
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen

Kommentare