Oberschleißheims Altbürgermeister Christian Kuchlbauer ist nach schwerer Krankheit gestorben. Er wurde nur 60 Jahre alt. 
+
Oberschleißheims Altbürgermeister Christian Kuchlbauer ist nach schwerer Krankheit gestorben. Er wurde nur 60 Jahre alt. 

Christian Kuchlbauer aus Oberschleißheim

Schock und Bestürzung: Altbürgermeister stirbt mit nur 60 Jahren - seine Amtszeit prägte die Gemeinde

Es war ein Schock für Angehörige, Freunde und viele Wegbegleiter: Oberschleißheims Altbürgermeister Christian Kuchlbauer ist nach schwerer Krankheit gestorben. Er wurde nur 60 Jahre alt.

Oberschleißheim - Große Trauer in Oberschleißheim: Knapp Jahr nach seiner sechsjährigen Amtszeit als Bürgermeister ist Christian Kuchlbauer (Freie Wähler) im Alter von nur 60 Jahren gestorben. Kurz nach seiner Abwahl bei der Kommunalwahl 2020 wurde bei dem gebürtigen Schleißheimer eine schwere Krankheit diagnostiziert, von der er sich leider nicht mehr erholen konnte. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.

Prägend in seiner Zeit als Bürgermeister war unter anderem das Bürgerbegehren für eine Straßenunterführung unter den Bahnlinie und das große Projekt zur Umgestaltung des Bürgerplatzes. Erst vor wenigen Wochen hatte Kuchlbauer die Urkunde zur Ernennung zum Altbürgermeister erhalten.

Schock in Oberschleißheim: Altbürgermeister stirbt mit nur 60 Jahren

In Oberschleißheim herrscht große Bestürzung. Die Freien Wähler in Oberschleißheim schreiben: „Er hat sich mit großem Engagement um die Anliegen und das Wohl der Bürgerinnen und Bürger gekümmert. Wir werden ihn als lebensfrohen und immer optimistischen Menschen in Erinnerung behalten.“

Wegbegleiter und Parteifreund Otto Bußjäger sagt: „Als Bürgermeister war Christian zur richtigen Zeit genau der richtige Mann. Ein Quereinsteiger, für den nicht das politische Kalkül, sondern das erreichen des Ziels im Mittelpunkt stand. Fleißig und unermüdlich hat er für seine Heimatgemeinde und seine Projekte geworben und gearbeitet.“

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion