+
Ein Sicherheits-Mitarbeiter steht vor Gericht.

Fall aus Oberschleißheim

In Flüchtlingsunterkunft: Sicherheitsmann soll Hilfskraft bedrängt haben

Oberschleißheim - Sexuelle Attacke in der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Oberschleißheim (Kreis München): Seit Montag muss sich Sicherheitsmann Fuad M. vor dem Amtsgericht München verantworten.

Die Anklage wirft dem 34-Jährigen vor, die pädagogische Hilfskraft Angelika P. (25) sexuell genötigt zu haben. M. streitet alles ab, stürmt zornig aus dem Gerichtssaal. Doch die Zeugen belasten ihn schwer.

Angelika P. leidet auch fast ein Jahr später noch unter dem Vorfall. „Es war gerade am Anfang schlimm“, sagt sie im Zeugenstand. „Ich habe ihn auf der Straße ständig mit fremden Menschen verwechselt, dachte, er würde mir nachstellen.“ An einem Abend im Oktober soll der Security-Mann die junge Pädagogin in der Küche der Unterkunft eingesperrt haben. „Er packte mich am Hintern. Ich hielt das zunächst für eine plumpe Anmache. Als er mich dann festgehalten hat, wurde er aggressiv.“ Angelika P. sei laut geworden, habe ihm deutlich zu verstehen gegeben, dass sie kein körperliches Verlangen nach Fuad M. habe. Dann soll M. versucht haben, der Frau unter das T-Shirt zu fassen. Gleichzeitig soll er sie gegen das Waschbecken gedrückt haben.

M. selbst streitet die Vorwürfe ab. Plötzlich, als er offenbar merkt, dass es eng für ihn wird, stürmt er aus dem Saal und schreit: „Das sind alles Lügen! Dann gehe ich freiwillig in den Knast!“ Auch Angelika P.s Kolleginnen belasten Fuad M. schwer. Eine Zeugin: „Dem Ganzen ging ein wirres Gespräch über Frauenbilder voraus. Er sagte, die deutschen Frauen seien so freizügig, dass man sie sich einfach nehmen könne. Doch die Gesetze seien streng.“ Der Prozess wird fortgesetzt.  

joh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Weil Unbekannte Betonbrocken auf den Weg legten, hat sich ein Radlfahrer in Kirchheim verletzt.
Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Auf dem Nachhauseweg von der Disco sind am frühen Sonntagmorgen gegen 3.05 Uhr zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen bedroht und bestohlen worden.
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali
Das Wohnhaus für minderjährige Geflüchtete in der Laufzorner Straße in Grünwald hat sich vor mehr als zwei Monaten mit Bewohnern gefüllt. Zeit für eine erste Bilanz.
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali
Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren

Kommentare