+
„Ein bisschen aus dem Ruder gelaufen“ ist das Entenhaus-Projekt, sagt Minh Duc Truong schmunzelnd; es wurde immer größer – und schöner.

Im Schlosspark

Vietnamesisches Bootshaus für bairisches Lustschlösschen

  • vonAndreas Sachse
    schließen

Ein Traumhaus hat Minh Duc Truong (42) aus Garching seinem Sohn Ken zum vierten Geburtstag geschenkt, am Kanal vor dem Gartenschlösschen Lustheim; samt Segelboot.

Oberschleißheim – Ein zweistöckiges Bootshaus mit luftigem Loft, eigenem Zugang zum Schleißheimer Schlosskanal mit Bootssteg und Segelschiff. Das ganze Projekt ist allerdings eine Miniatur, ein Entenhaus. Weshalb es im denkmalgeschützen Schlosspark-Ensemble wohlwollend geduldet wird.

Vom Dach grüßt die „Sendung mit der Maus“

Vom Dach des Hauses herunter grüßt die allseits bekannte Maus aus den „Sach- und Lachgeschichten“, Kens Lieblingssendung im Fernsehen, „Die Sendung mit der Maus“. Vater Minh Duc Truong (42) hat es sich nicht nehmen lassen, dem Sohn die kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Das Dach der schmucken Villa ziert eine Fahne, auf der die Maus eine Geburtstagstorte mit vier Kerzen hält. So viel steht fest: Kein anderer Bub weit und breit dürfte über eine Immobilie in solch traumhafter Lage verfügen. Sieben Wochen lang haben Vater und Sohn an „Kens Little House“ gewerkelt, dabei unzählige Äste vom Hartriegel-Busch verleimt und geschält, über 200 Meter Gartendraht verflochten und alles in allem gut 700 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Der Bauherr freut sich , dass Spaziergänger das Haus mit Blumen schmücken.

Minh Duc Truong und Sohn Ken wohnen in Garching. Der Vater radelt leidenschaftlich gern, den Buben hinten auf dem Kindersitz. Baumaterial fand sich in ausreichender Menge auf dem Weg nach Oberschleißheim. Der Bootssteg schwimmt auf Styropor vom Wertstoffhof. „Mehr als zehn Euro hat mich das Ganze nicht gekostet“, erzählt der in Vietnam geborene Minh Duc Truong.

Das Projekt wurde immer größer

Drei Tage vor Kens viertem Geburtstag haben Vater und Sohn begonnen, am Kanal vor dem Lustheimer Jagd- und Gartenschlösschen eine Art Heimstatt für Enten zu konstruieren. „Dann ist die Sache ein bisschen aus dem Ruder gelaufen.“ Das Entenhaus entwickelte sich zur Traumvilla. Vater und Sohn hatten Spaß mit ihrem Projekt. Besucher des Schlossparks wurden aufmerksam.

Das Haus muss umziehen - darf aber stehen bleiben

„Nach zwei Wochen hing plötzlich ein Zettel an unserem Häuschen“, erzählt der Vater. „Bitte um Rückruf!“, stand drauf. „Ich dachte, jetzt ist es aus!“ Dabei dachte Hofgarten-Betriebsleiter Alexander Bauer im Traum nicht dran, das Projekt zu beenden. Längst aber war „Ken Little House“ zu einer Art Blickfang geworden mitten im denkmalgeschützen Schlosspark-Ensemble. Bauer bat die beiden, mit ihrer Immobilie umzuziehen zum südlichen Schlosskanal. Dort sollten sie ruhig weiter machen. Auch Bauer hat Spaß mit dem Projekt. „Dass wir von der Schlossverwaltung derart unterstützt werden, freut mich besonders“, sagt Minh Duc Truong.

Spaziergänger stecken Blumen und Figuren ans Haus

Tatsächlich scheint „Ken Little House“ kaum mehr wegzudenken aus dem Schlosspark. Besucher und Flaneure hinterlassen Blumengebinde, drapieren kleine Figürchen auf der Terrasse des Häuschens. Bekanntschaften haben sich ergeben. Minh Duc Truong erzählt von Leuten, die immer wieder kommen und mit denen er über den Fortgang des Projekts philosophiert. Gern denkt er zurück an die ersten Tage mit dem Entenhaus und an die Freude, die er so seinem Sohn in der heißen Phase des Corona-Shutdowns bescherte. „Ganz aufgekratzt ist er über die Wiese gehüpft“, beschreibt der Vater den Moment, als in ihm selbst das Kind erwachte.

Keine Ausbaupläne

Was soll werden aus dem Häuschen? Noch ein paar Bauten, ein kleines Dörfchen vielleicht? Minh Duc Truong schüttelt den Kopf. „Meine Frau hat sich beklagt, dass sie uns beide so selten zu Gesicht bekommen hat.“ Demnächst soll die Immobilie mit Lasur winterfest gemacht werden. Das passt dann so. „Genug ist genug!“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei beendet illegale Techno-Party im Perlacher Forst mit 200 Gästen
Ein 41-Jähriger hat über das Internet 200 Gäste zu seiner Geburtstagsparty in den Perlacher Forst eingeladen. Die Polizei löste die illegale Feier auf.
Polizei beendet illegale Techno-Party im Perlacher Forst mit 200 Gästen
Peaches, der Star vom Falkenstein: Dieser Hund hilft Kindern, den Umgang mit Tieren zu lernen
Die Buben und Mädchen im Kindergarten Falkenstein in Garching haben einen ganz besonderen Spielkameraden: Hünding Peaches. Sie soll die Kinder an den Umgang mit Tieren …
Peaches, der Star vom Falkenstein: Dieser Hund hilft Kindern, den Umgang mit Tieren zu lernen
Rangelei auf dem Weg zum Strandbad Kaltenbrunn: Wer war das wahre Opfer?
Eigentlich hätte es ein ungetrübter Segelausflug werden sollen. Doch eine Rangelei auf dem Weg zum Strandbad in Kaltenbrunn brachte einen 70-Jährigen jetzt vor Gericht. …
Rangelei auf dem Weg zum Strandbad Kaltenbrunn: Wer war das wahre Opfer?
Keine Kurse, keine Honorare, keine Gebühren
Seit Monaten bietet die Volkshochschule (VHS) Unterhaching keine Integrationskurse mehr an. Der Einrichtung fehlen Räume. Die müssen wegen der Pandemie vom Bundesamt für …
Keine Kurse, keine Honorare, keine Gebühren

Kommentare