Bewohnerin angezeigt

Wegen der Waschmaschine: Kerze setzt Wohnung in Oberschleißheim in Brand

Eine unbeaufsichtigte Kerze kostet eine 32-Jährige aus Oberschleißheim wohl nicht nur viel Geld – die Frau muss wohl auch noch vor Gericht.

Oberschleißheim –  Die Frau befand sich laut Polizei am Freitagabend mit einer Bekannten in ihrer Wohnung. Nachdem sie ein lautes Geräusch aus dem Badezimmer gehört hatte, stellte sie fest, dass es im Bereich der Waschmaschine brannte. Die beiden Frauen alarmierten die Feuerwehr und flüchteten aus der Erdgeschosswohnung ins Freie.

Ebenfalls im Landkreis München: Randalierer nehmen S-Bahnhof auseinander - Anwohner rufen Polizei

 Die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim rückte an und konnte das Feuer löschen. Eine 79-jährige Hausbewohnerin, die sich, während es brannte, im Treppenhaus aufgehalten hatte, erlitt allerdings eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Kerze stand auf der Waschmaschine

Die ersten Ermittlungen der Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei ergaben laut der Behörde, dass der Brand gegen 21 Uhr von einer Kerze verursacht wurde, die auf der Waschmaschine stand. Offenbar geriet die brennende Kerze durch die Vibrationen der Waschmaschine in die Nähe von dort liegenden Handtüchern, die dann entzündet wurden. 

Lesen Sie auch: War es Rache? Ehemaliger Mitarbeiter fackelt Kfz-Werkstatt in Hohenbrunn-Riemerling ab

Die Bilanz des Vorfalls: 20 000 Euro Sachschaden hat das Feuer laut Polizei in der Wohnung angerichtet, kam die Nachbarin in eine Klinik. Die 32-jährige Bewohnerin bekommt eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Auch interessant: Weil er nicht ausschlafen kann: Nachbar droht Kindergarten mit Klage

Meterhoch schlugen auch in Celle bei Hannover die Flammen in die Luft, als ein Feuer einen Recyclinghof verwüstete, wie nordbuzz.de* berichtet.

ja

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechte Symbole auf Autos in Unterhaching gesprüht
Rechte Symbole haben bislang Unbekannte auf Autos am Lindenring in Unterhaching gesprüht. Das Kommissariat für politisch motivierte Kriminalität von Rechts ermittelt. 
Rechte Symbole auf Autos in Unterhaching gesprüht
Grasbrunn geht’s gut: So stehts um die Finanzen, das ist alles geplant
Wer in Grasbrunn wohnt, dem geht‘s gut. Diesen Eindruck vermittelte zumindest die Bürgerversammlung. Einige Punkte, hatten die Bürger dennoch zu bemängeln.
Grasbrunn geht’s gut: So stehts um die Finanzen, das ist alles geplant
Autofahrer findet verletzten Radfahrer auf Straße
Ein Autofahrer hat am Dienstag Morgen einen gestürzten Radfahrer auf der Straße am Pullacher Berg gefunden. Der Rettungswagen musste anrücken.
Autofahrer findet verletzten Radfahrer auf Straße
Erkennen Sie diese Sportlegende auf seinem Klassenfoto?
Beim Klassentreffen der „75-Jährigen der Haarer Grundschule“ war ein Promi unter den 30 Schulkameraden. Für ein  Weißwurstessen mit den ehemaligen Kameraden würde er …
Erkennen Sie diese Sportlegende auf seinem Klassenfoto?

Kommentare