Tankstelle statt Traditionswirtschaft: Das Aus für den "Kreuzhof"

Oberschleißheim - Die Tage des „Kreuzhof" sind endgültig gezählt. Heute Abend im Bauausschuss wird der Tankstellen-Multi „Total" einen korrigierten Bebauungsplan vorlegen, der ein Nebeneinander von Gasthof und Tankstelle ausschließt.

Die Wirtsleute der Gaststätte dürfte diese Nachricht wie ein Hammerschlag treffen. Nur Minuten bevor Grundstückseigner Alexander Hickl den neuen Plan am Freitagabend bestätigte, hatte Wirtin Monika Kurz dem Münchner Merkur frohgemut berichtet, dass die in Kürze auslaufende Bleibefrist bis Ende des Jahres verlängert würde: „Die Verträge sind so gut wie unterschrieben.“ Hickl, der immer wieder versichert hatte, den Traditionsbetrieb neben der Tankstelle erhalten zu wollen, sieht da wenig Spielraum. „Das ist nicht mehr in meiner Hand.“ Um eine Mängelliste der Behörden abzuarbeiten, die sich unter anderem mit Feuerschutz und Barrierefreiheit befassen soll, müsste man 450 000 Euro investieren. Weder die Brauerei, unter deren Dach der Kreuzhof läuft noch er selbst seien bereit, die Summe aufzubringen. Damit wäre nur das Notwendigste für eine Konzession getan: „Verschönert ist da noch lange nichts.“ Im korrigierten Bebauungsplan, den „Total“ und Hickl heute dem Ausschuss erläutern wollen, sollen alle an der ersten Version kritisierten, Inhalte berücksichtigt worden sein. Im November hatten die Gemeinderäte beantragte Baumfällungen und Überschreitungen der Baugrenzen zum Anlass genommen, den Plan zurückzuweisen. Hickl teilte nun mit, die unter Bestandsschutz stehenden Bäume erhalten zu wollen. Das gelte auch für die Kapelle. „Finanziell ist das zwar eine Katastrophe für mich. Doch ich respektiere das.“

Von dem gut 6000 Quadratmeter großen Gelände seien dafür lediglich noch 3000 nutzbar. Die Tankstelle soll daher praktisch auf den Fundamenten des „Kreuzhofs“ hochgezogen werden: Der Gaststätte, dem Rückgebäude und dem Nebenbau. Als letzte Hoffnung, die Hickl den Wirtsleuten in Aussicht zu stellen vermag, bleibt die Verlängerung der Bleibefrist. „So lange die Tankstelle nicht gebaut wird, habe ich nichts dagegen“, sagt Hickl. In den nächsten Wochen hofft er, Bescheid zu erhalten, ob die Behörden einer Verlängerung bis 31. Dezember zustimmen. an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
FDP Hohenbrunn will Politik im Sinne von Jimmy Schulz machen
Der Verlust des Jimmy Schulz wiegt schwer. Die FDP Hohenbrunn will nun Politik im Sinne ihres verstorbenen Gemeinderats machen. Dessen Sohn steht auf der Liste für die …
FDP Hohenbrunn will Politik im Sinne von Jimmy Schulz machen
Große Übersicht: Alle Christkindlmärkte im Landkreis am dritten Adventswochenende
Auch am dritten Adventswochenende laden überall im Landkreis München die Christkindlmärkte zum Einkaufen und Glühweintrinken ein. Wo was geboten ist, erfahrt ihr hier.
Große Übersicht: Alle Christkindlmärkte im Landkreis am dritten Adventswochenende
Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt
Die Polizei sucht dringend Zeugen: Maskierte Täter haben in Oberschleißheim einen Geldautomaten gesprengt.
Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt

Kommentare