+
Noch weihnachtlich geschmückt: Konzert in der Jesuskirche.

In der Jesuskirche

Olympischer Geist beim Musikschul-Konzert in Haar 

Haar – Schulter an Schulter saßen die Zuhörer in der noch weihnachtlich geschmückten Haarer Jesukirche. Vor allem Eltern und Angehörige wollten sich den Höhepunkt eines jeden Musikschülers, vor Publikum spielen zu dürfen, nicht entgehen lassen.

Werke von Mozart, Händel, Bach und Reichenauer umfasste das Programm des Neujahrskonzerts, das Schüler der Musikschule Haar gemeinsam mit der Freien Musikschule München-Daglfing darboten.

Die Kooperation besteht nun schon seit 21 Jahren, die Palette der Musiker reicht von Anfängern bis zum Profi. Die Initiatorin und Leiterin des Konzerts, Beatrix Otter-Stark, die selbst mit der Violone mitspielte, hat es mit der Auswahl der Stücke geschafft, die unterschiedlichen Fertigkeiten der Schüler hervorragend einzubinden. „Teilweise schreibe ich die Noten selbst um. Einige Schüler spielen dann nur einen gewissen Part, andere das gesamte Stück durch. Jeder wie er kann, aber dabei sein sollen sie alle“, sagt Beatrix Otter-Stark.

Auch aus der eigenen Familie hatte Stark noch Verstärkung: im Gang des Kirchenschiffs spielte ihr Mann Hans-Ulrich das Cembalo und Sohn Konstantin blies das Horn.

In drei intensiven Proben-Wochenenden führte Beatrix Otter-Stark die Schüler der beiden Musikschulen zusammen, um zum Neujahrskonzert „Die musikalische Schlittenfahrt“ von Leopold Mozart und Händels „Ankunft der Königin von Saba“ aufzuführen.

Mit im Repertoire waren auch zwei Solokonzerte, Johanna Mais und Anna Lorenz spielten das Doppelkonzert für zwei Violinen von Johann Sebastian Bach. Oboistin Felicitas Stark und Susanne Maßmann am Fagott bildeten mit dem Konzert für Oboe und Fagott von Reichenauer den Höhepunkt. Beide sind ausgebildete Musiker und Lehrerinnen des Faches Musik und am Instrument selbst. 

Als Zugabe gab’s noch den Walzer „Münchner Kindl“, mit dem sich die gut 50 Musiker unter tosendem Applaus verabschiedeten. „Jeder darf und kann mitmachen“, ist die Maßgabe. Sabina Brosch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radler-Irrsinn auf der B 471 bei Aschheim
Täglich wuchten Radler ihre Gefährte über die hohe Leitplanke an der B 471 zwischen Aschheim und Ismaning, um sich trotz Verbots durch den dichten Verkehr zu schlängeln …
Radler-Irrsinn auf der B 471 bei Aschheim
Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Weil Unbekannte Betonbrocken auf den Weg legten, hat sich ein Radlfahrer in Kirchheim verletzt.
Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Auf dem Nachhauseweg von der Disco sind am frühen Sonntagmorgen gegen 3.05 Uhr zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen bedroht und bestohlen worden.
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali
Das Wohnhaus für minderjährige Geflüchtete in der Laufzorner Straße in Grünwald hat sich vor mehr als zwei Monaten mit Bewohnern gefüllt. Zeit für eine erste Bilanz.
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali

Kommentare