Im Ortszentrum: Stadt Garching nimmt 100 Asylbewerber auf

Garching - Drei Grundstücke im Stadtzentrum zur Wahl will der Garchinger Stadtrat dem Landratsamt für die Unterbringung von Flüchtlingen aus Syrien und Afrika anbieten.

Auf dem von der Behörde ausgewählten Grundstück sollen Wohncontainer aufgestellt werden. Bereits im Vorfeld hatten sich die Stadträte geeinigt, dass Garching 100 Flüchtlinge aufnehmen soll. Die Stadt wäre zunächst nur zu 45 Bewerbern verpflichtet gewesen. Allerdings bezahlt das Landratsamt wird ab 75 Bewohnern eine sozialpädagogische Vollzeitkraft, die voll in Garching eingesetzt würde. Die Kosten für die Unterbringung trägt das Landratsamt. Garching ist eine von sieben Kommunen im Landkreis, die bislang keine Asylbewerber beherbergen. 22 Gemeinden tun das bereits. bew

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare