Nachts vor dem Rathaus

Angriff beim Pokémon-Spiel

Ottobrunn - Ein Neubiberger ist nachts in Ottobrunn angegriffen worden, ein Unbekannter schlug ihm ohne Grund mit der Faust ins Gesicht.

Der 23-Jährige hielt sich laut Polizei in der Nacht zum Samstag vor dem Ottobrunner Rathaus auf und spielte auf seinem Handy das derzeit angesagte „Pokémon GO“, als gegen 1.45 Uhr ein Unbekannter auf ihn zukam. Der Mann schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Wie die Polizei mitteilt, war dem Schlag weder eine Auseinandersetzung noch ein normaler Wortwechsel vorausgegangen. Der Neubiberger erlitt einen Schock und Verletzungen an der Unterlippe. Der Täter flüchtete unerkannt, das Opfer konnte keine genaue Angaben zu dem Angreifer machen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Unbekannten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferverkehr darf bis nachmittags in Garchings Fußgängerzone 
Die Garchinger wollen es nicht, der Stadtrat hat es trotzdem erlaubt: Lieferverkehr darf künftig bis 15 Uhr in die Fußgängerzone. Voraus ging eine denkwürdige Debatte.
Lieferverkehr darf bis nachmittags in Garchings Fußgängerzone 
Afghanischer Azubi darf bleiben
Erleichterung pur: Der afghanische Flüchtling Ali Ahrar  aus Haar wird nicht abgeschoben. Vor Gericht erzählten seine Eltern von der Hölle - die Flucht vor den Taliban.
Afghanischer Azubi darf bleiben
Neues Schwimmbad kommt
Diese Entscheidung hat sich der Gemeinderat wahrlich nicht leicht gemacht und viele verspüren dabei arge Bauchschmerzen: Ein neues Schwimmbad mit sechs Bahnen und eine …
Neues Schwimmbad kommt
70-Jährige ringt nach Kollision mit Radler mit dem Tod
Eine 70 Jahre alte Fußgängerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer in Pullach lebensgefährlich verletzt worden. 
70-Jährige ringt nach Kollision mit Radler mit dem Tod

Kommentare