Auffahrunfall an der Ampel

Hoher Blechschaden

Ottobrunn - Zu spät bemerkte ein Fahrer das Rotlicht an der Ampel und verursachte einen Auffahrunfall

Der Mann aus Ebersberg fuhr am Donnerstag um 8.50 Uhr auf der Staatsstraße 2078 in Richtung Ottobrunn. Die Ampel auf der Höhe der Autobahnauffahrt zeigte Rot, allerdings hatte das der 41-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter zu spät gesehen. Er fuhr auf den Audi einer 49-jährigen Frau aus Höhenkirchen auf. Dieser Wagen wurde wiederum auf den Peugeot einer Siegertsbrunnnerin (46) geschoben. Beide Frauen klagten nach dem Unfall laut Polizei über Schmerzen im Halswirbel-Bereich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfandsystem für Mehrweg-Becher
Wer seinen Kaffee aus einem Café in Unterschleißheim mitnehmen möchte, kann das tun. Und ihn woanders in der Stadt wieder abgeben. Möglich macht das ein neues …
Pfandsystem für Mehrweg-Becher
Radlschnellweg nach München: Stadträte treten auf die Bremse
Der Radschnellweg soll von München aus an der B13 entlang nach Garching und Unterschleißheim führen. In Garching aber regt sich Protest gegen die Planung der Trasse.
Radlschnellweg nach München: Stadträte treten auf die Bremse
Eduard Boger im Porträt: Stichwahl oder Sieger-Sekt
Die letzte Bürgermeisterwahl endete für Eduard Boger und die CSU im Debakel. Nun unternimmt der 46-Jährige einen zweiten Anlauf und setzt dabei auf sein gutes Netzwerk – …
Eduard Boger im Porträt: Stichwahl oder Sieger-Sekt
Es fiept, piept und summt nicht mehr
Fast unbemerkt sterben immer mehr Insekten, Vögel und Pflanzen. Experten warnen schon lange vor dramatischen Folgen für Ökosysteme. Auch der Landkreis ist betroffen.
Es fiept, piept und summt nicht mehr

Kommentare