Er ging nachts auf den Gleisen

16-Jähriger wird von S-Bahn erfasst und stirbt

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Mittwoch auf der Bahnstrecke zwischen Neubiberg und Ottobrunn ereignet. Ein Jugendlicher (16) starb. 

Ottobrunn - Am Mittwoch gegen 2 Uhr kam es zu einem tragischen Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Neubiberg und Ottobrunn. Die Polizei berichtet in ihrem Pressebericht vom Donnerstag darüber.

Ein 16-jähriger aus dem südlichen Münchner Landkreis ging auf dem einzig vorhandenen, unbeleuchteten Gleis stadtauswärts.

Zur gleichen Zeit fuhr die S-Bahn, S 7 nach Kreuzstraße in gleicher Richtung. Als der 30-jährige Zugführer den Fußgänger erkannte, leitete er sofort eine Notbremsung ein. Ein Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr vermieden werden. 

Der 16-Jährige wurde von der S-Bahn erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. 

Der Zugführer erlitt durch den Unfall einen Schock. Der Gleisbereich musste während der Unfallaufnahme für ca. eineinhalb Stunden gesperrt werden. 

Warum der 16-Jährige auf den Gleisen ging und nicht einen direkt daneben parallel verlaufenden Weg benutzte, ist bislang noch ungeklärt.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Möschenfeld: Dreharbeiten für „Aktenzeichen XY...ungelöst“
Spannende Filmaufnahmen in Möschenfeld, Nähe Haflstrassl. Ein Kriminalfall wird nachgestellt.
In Möschenfeld: Dreharbeiten für „Aktenzeichen XY...ungelöst“
Radfahrerin (47) von Auto erfasst und schwer verletzt
Eine 47-jährige Fahrradfahrerin ist am Montagnachmittag in Hohenbrunn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.
Radfahrerin (47) von Auto erfasst und schwer verletzt
Baustart für Brunnthals neue Mitte
Nach langer Vorbereitung beginnen die Bauarbeiten für ein Wohnhaus mit zehn barrierefreien Einheiten und ein Gewerbe-Gastro-Ensemble im Ortszentrum von Brunnthal. Bis …
Baustart für Brunnthals neue Mitte
Mängelliste erschreckt den Bürgermeister
Ihr Pausenhof ist in einem schlechten Zustand, jetzt haben Kinder der Silva-Grundschule in Kirchheim Bilder gemalt und sie an Bürgermeister Maximilian Böltl übergeben.
Mängelliste erschreckt den Bürgermeister

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion