Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
1 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
2 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
3 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
4 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
5 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
6 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
7 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.
8 von 10
Zehn Insassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten von Sanitätern behandelt werden. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.

Im Faschings-Reiseverkehr

A99: Auffahrunfall sorgt für 10 Kilometer Stau

Ottobrunn - Viel Geduld brauchten Faschingsurlauber am Sonntagmittag auf der A99 bei Ottobrunn Dort sorgte die Kollision dreier Fahrzeuge für einen langen Stau.

Fünf Leichtverletzte, ein Sachschaden von rund 13 000 Euro und ein langer Stau – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagvormittag auf der A 99, in Höhe der Anschlussstelle Ottonbrunn, ereignet hat. 

Im dichten Reiseverkehr hatte um 11 Uhr eine 26-jährige Autofahrerin aus Lenggries (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) übersehen, dass sich vor ihr ein Stau gebildet hatte, meldet die Polizei. Sie fuhr auf den Wagen eines Ehepaars aus Höchsbach (Landkreis Aschaffenburg) auf. Dieses Fahrzeug wiederum schob sich auf den Pkw eines Erdingers (39). Die Lenggrieserin zog sich leichte Verletzungen zu. Leicht verletzt wurden auch die Kinder des Ehepaars aus Höchsbach, die auf der Rückbank des Wagens gesessen hatten. Auch zwei Insassen im Auto des Erdingers verletzten sich leicht. Sie alle kamen ins Krankenhaus. 

Während der Unfallaufnahme wurden drei der vier Fahrspuren für eine Stunde gesperrt. Es bildete sich ein Stau von rund zehn Kilometern. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Ottobrunn und Hohenbrunn. 

bw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Ismaning
Nichtschwimmer vor dem Ertrinken im Feringasee gerettet
Oskar Flach hat einen jungen Mann vor dem Ertrinken gerettet. Der Nichtschwimmer wollte im Feringassee baden – und ging sofort unter. Sein Lebensretter holte ihn in …
Nichtschwimmer vor dem Ertrinken im Feringasee gerettet
Gut 1400 neue Einwohner in Mittenheim
615 Wohnungen für rund 1410 Bewohner – dieses Großprojekt „Quartiersentwicklung Mittenheim“ ist im Gemeinderat Oberschleißheim auf Skepsis gestoßen. Das würde ein …
Gut 1400 neue Einwohner in Mittenheim
Mehr Sicherheit in Zeiten des Terrors
Betonklötze als Barriere vor dem Zugang zum Volksfestplatz und Taschenkontrollen an den Eingängen: Für das Volksfest Oberschleißheim heuer ganz andere …
Mehr Sicherheit in Zeiten des Terrors
Ohrenbetäubende Kinderträume
Vorne ein schwerer Biker, hinten ein strahlendes Kind: So sind 60 Motorräder, Quads und Trikes durch Unterhaching geröhrt. Auf Einladung einer Stiftung erlebten die …
Ohrenbetäubende Kinderträume

Kommentare