+
Rettungskräfte mussten am Ostersonntag zu einem schlimmen Unfall auf der A99 eilen (Symbolbild).

Mehrmals überschlagen

Schlimmer Unfall auf A99: Miesbacherin schwer verletzt - Verursacher fährt einfach weiter

Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Ostersonntag auf der A99 Höhe Ottobrunn. Ein Autofahrer schnitt eine Miesbacherin, die die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und sich mehrmals überschlug.

Ottobrunn - Die Autobahnpolizei Hohenbrunn berichtet: Ostersonntag gegen 17:20 Uhr fuhr eine 49-jährige Frau aus Miesbach mit ihrem Pkw Renault auf dem mittleren Fahrstreifen der A99 in Richtung Nürnberg. 

Kurz nach der Anschlussstelle Ottobrunn wurde sie von einem unbekannten Pkw geschnitten, der vom linken Fahrstreifen nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen wechselte.

Die Lenkerin des Renault wich nach rechts aus, verlor dabei aber die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der angrenzenden Böschung überschlug sich der Renault und kam anschließend auf dem Seitenstreifen wieder auf den Rädern zum Stehen. 

Infolge des Überschlags wurde die Fahrerin des Renaults schwer verletzt. Nachfolgende Autofahrer hielten an und leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

A99/München: Miesbacherin schwer verletzt - Verursacher fährt einfach weiter

Die Fahrerin des Renault war ansprechbar und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers wurde die A99 für rund 30 Minuten komplett gesperrt. Aufgrund geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen größeren Behinderungen.

Am Pkw Renault entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000,00 EUR. Weiterer Sachschaden ist nicht entstanden.

Vor Ort waren ein Rettungshubschrauber, ein RTW, Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr München und der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn.

Der Fahrer des unbekannten Pkw, der durch seinen Fahrstreifenwechsel den Unfall verursachte, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Auch die unbeteiligten Zeugen des Unfalls konnten keine näheren Angaben zu dem Pkw machen.

Die Autobahnpolizei Hohenbrunn bittet deshalb Zeugen, welche Hinweise zum unfallflüchtigen Täter geben können, sich unter der Tel.-Nr.: 08102/74450 bei der Autobahnpolizeistation Hohenbrunn zu melden.

Lesen Sie auch: Schock in Wolfratshausen: Mann lenkt sein Auto in Friseursalon und erfasst Kind

Alle News und Geschichten aus dem Landkreis München lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Eine Frau verlor am Sonntag auf der A94 die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte frontal mit einem PKW. Dann fuhr sie als …
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
Viele Reisende umfahren den Stau auf der Salzburger Autobahn gern auf  Ausweichrouten. Der Gemeinderat Brunnthal fordert, diese Strecken sicherer zu machen. 
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Der Ärger um die gekaperten Webseiten der politischen Konkurrenz schlägt hohe Wellen. Der Vorsitzende der JU ist stinksauer und es gab bereits einen Parteiaustritt.
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Uber-Fahrt endet mit Unfall
Die Fahrt mit einem Uber-Fahrdienst ist für zwei 21-jährige Frauen mit großem Schrecken, aber wohl gerade noch glimpflich ausgegangen.
Uber-Fahrt endet mit Unfall

Kommentare