1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Ottobrunn

Sabine Athen tritt für Ottobrunner SPD an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Doris Richter

Kommentare

null
Zielen an einem Strang: Die Kandidatin Sabine Athen (2. v.r.) und ihre prominenten Unterstützer (v.l.) SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen, die stellvertretende Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche und Landkreis-SPD-Vorsitzender Florian Schardt. © SPD

Sabine Athen will im kommenden Jahr Ottobrunner Bürgermeisterin werden. Die 49-jährige wurde jetzt von ihrem Ortsverein einstimmig als Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl im März 2020 nominiert.

Ottobrunn – Die Mutter von zwei Kinder hat BWL studiert und jetzt im Sozialministerium die Aufsicht über die kommunalen Jobcenter. Sabine Athen kündigte an, die Gemeindepolitik stärker an den Bedürfnissen und Wünschen der Bürger zu orientieren. Das werde vom gegenwärtigen Amtsinhaber leider sträflich vernachlässigt. „Mir ist es wichtig, direkt mit den Menschen zu reden. Ich will Dialog auf Augenhöhe statt überlange Vorträge von oben herab.“ Es gehe darum, die Ideen, die schon da sind, etwa aus der Jungbürgerversammlung, aufzugreifen. „Die bleiben oft liegen.“

Seit 2014 sitzt Sabine Athen im Gemeinderat. Für die SPD hatte sie sich einst entschieden, weil hier „das Soziale und die Menschen im Mittelpunkt stehen“. Natürlich sei es keine einfach Zeit für die SPD. „Wir werden im Moment vielleicht nicht als die gesehen, die Probleme lösen können“, sagt Athen. Das müsse sich wieder ändern. Kommunalpolitik biete dazu gute Möglichkeiten. Denn „hier wird Politik sichtbar, wenn sich Dinge verbessern.“

Kohnen sagt Unterstützung zu

Die Vorsitzende der Bayern SPD, Natascha Kohnen, sagte der Kandidatin ihre Unterstützung zu: „Ich kenne Sabine Athen schon lange. Sie ist unglaublich kommunikativ und hat eine sehr gewinnende Art. Sie steht für Kommunalpolitik mit sozialdemokratischer Handschrift.“ Auch Annette Ganssmüller-Maluche ist optimistisch: „Sie ist eine Macherin. Sie weiß, was sie will und setzt es auch um.“

Im Überblick: Kommunalwahl 2020 – Das sind die Parteien und Kandidaten im Landkreis München

Sabine Athen kündigte fünf Großveranstaltungen an: Am 22. Juni findet zum 50. Mal das traditionelle Kinderfest statt. Im Sommer wird sie mit Ingo Wortmann, Geschäftsführer der Münchner Verkehrsgesellschaft und den Ottobrunner Bürgern über eine eventuelle Verlängerung der U5 von Neuperlach bis Ottobrunn diskutieren.

Täglich Staus

Außerdem sind drei Bürgerdialoge zu Themen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Senioren und allgemeinen Zukunftsthemen Ottobrunns geplant. Konkret sind die täglichen Verkehrsprobleme und Staus, der Umweltschutz und die Schaffung von Ganztagsklassen an allen Ottobrunner Grundschulen wichtige Anliegen der Bürgermeisterkandidatin. Einen Schwerpunkt ihres Wahlkampfs will die Ottobrunnerin Sabine Athen neben dem direkten Gespräch auf Social Media legen.

Lesen Sie auch: Knappe Kassen, Frust und Panik: Florian Schardt übernimmt die Kreis-SPD in harten Zeiten

Auch interessant

Kommentare