+
Bei der Kommunalwahl 2020 treten Grüne und ÖDP in Ottobrunn getrennt voneinander an. Falls die ÖDP überhaupt die Unterstützer-Hürde schafft. 

Problematische Lage für die Ökodemokraten

Grüne kündigen Wahl-Bündnis mit der ÖDP in Ottobrunn

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Die Grünen können derzeit vor lauter Kraft kaum laufen. In Ottobrunn führt das nun dazu, dass sie ihrem Fraktionspartner, der ÖDP, das Listenbündnis aufkündigen.

Ottobrunn – Sechs Jahre hielt die Kooperation der Grünen und der ÖDP im Gemeinderat Ottobrunn. Jetzt soll alles vorbei sein, der Ortsverband der Grünen hat sich gegen eine gemeinsame Liste entschieden.

Ursula Esau Ortsvorsitzende ÖDP.

Laut Ursula Esau, Ortsvorsitzende der ÖDP, haben ihr die Grünen im Sommer noch zugesagt, dass auch für die Kommunalwahl 2020 wieder eine Kooperation stattfinden wird. Zwei Tage vor der ÖDP-Hauptversammlung bekam sie einen Anruf: Die Grünen teilten mit, dass eine gemeinsame Liste nicht mehr möglich sei. Zu viele eigene und vor allem junge Kandidaten würden sich für die Kommunalwahl im kommenden Jahr aufstellen wollen. „Das war für uns schon eine Enttäuschung“, sagt Esau.

ÖDP mit pessimistischem Ausblick

Derzeit hat der Listenverbund „Bündnis 90/Die Grünen und ÖDP“ fünf Sitze im Gemeinderat. Die Auflösung der Kooperation berge vor allem für die ÖDP viele Hürden, sagt Esau. Nun muss der Ortsverband 190 Unterschriften sammeln, um überhaupt zur Kommunalwahl zugelassen zu werden. „Wir sehen die Chancen ehrlich gesagt nicht sehr hoch, aber wir probieren es trotzdem“, sagt Esau.

Aus der Gemeinde: „Eliten auf den Mars schießen“: Satire-Kandidat will Ottobrunn regieren

Trotzdem weiter Kooperation mit den Grünen

Michael Senft Ortsvorsitzender Grüne.

Wenn es die ÖDP in den Gemeinderat schaffe, werde es natürlich eine weitere Zusammenarbeit geben, sagt Michael Senft, Ortsvorsitzender der Grünen. Auch Esau bestätigt, dass es zwischen den Fraktionen keinen Streit gab. Sie seien die einzigen Parteien, die den Umweltschutz ernst nähmen. Deshalb müsse man zusammenarbeiten. Warum das zumindest vor der Wahl nicht mehr der Fall sein wird, möchte Senft nicht sagen. „Das ist zu persönlich.“ Einen Bürgermeisterkandidaten will die ÖDP nicht aufstellen. Sie unterstütze Tanja Campell, Kandidatin der Grünen, voll und ganz. „Sie setzt sich sehr für den Umweltschutz ein, und das freut uns“, sagt Esau.

Im Überblick: Kommunalwahl 2020 – Das sind die Parteien und Kandidaten im Landkreis München

Aufstellungsversammlung

Die ÖDP stellt am Dienstag, 26. November, um 20 Uhr im Wolf-Ferrari-haus ihre Liste auf. Die Grünen ziehen am Donnerstag, 28. November, um 19.30 Uhr im Wolf-Ferrari-Haus nach.

Aus der Region: Bundestag trauert: FDP-Abgeordneter aus Riemerling mit 51 Jahren gestorben - emotionale Abschiedsbriefe an Kinder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturzgeburt auf dem Wohnzimmerteppich
Rebecca Nadler bringt ihr zweites Kind ungeplant zu Hause zur Welt – für den Weg zur Klinik bleibt keine Zeit.
Sturzgeburt auf dem Wohnzimmerteppich
Nach Trump-Vergleich und Nordkorea-Vorwurf: Jetzt wehrt sich Pullachs Bürgermeisterin
Pullachs Bürgermeisterin musste sich zuletzt viele Vorwürfe gefallen lassen. Jetzt meldet sich Susanna Tausendfreund aus dem Urlaub zu Wort und wehrt sich gegen die …
Nach Trump-Vergleich und Nordkorea-Vorwurf: Jetzt wehrt sich Pullachs Bürgermeisterin
Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle

Kommentare