+
Kein Kandidat wie alle anderen: Mit diesem Foto wirbt Bernhard Senft (23) für sich. Die nächste große Hürde auf seinem Weg ins Bürgermeisteramt: Die Parteipiraten müssen in Ottobrunn 180 Unterstützer-Unterschriften sammeln, um überhaupt zur Kommunalwahl 2020 zugelassen zu werden.

„Parteipiraten“ präsentieren Liste

„Eliten auf den Mars schießen“: Satire-Kandidat will Ottobrunn regieren

  • schließen

Die Satire-Partei die PARTEI will gemeinsam mit der Piratenpartei das Rathaus Ottobrunn entern. Mit Satire und einem Flugzeugrtäger

Ottobrunn – Mit einer Karriere als Computerspiele-Profi hat es nicht geklappt, nun lernt Bernhard Senft das Bäckerhandwerk. Doch wenn es nach dem 23-jährigen Ottobrunner und Sohn des dortigen Grünen-Vorstands geht, ist das nur eine Zwischenstation auf dem Weg in die Berufspolitik: Für die Satire-Partei „Die PARTEI“ kandidiert er 2020 als Bürgermeister für Ottobrunn – verbündet mit der Piratenpartei. Ein halbwegs ernstes Interview über Brot, Lebenshaltungskosten und einen Flugzeugträger für den Landschaftspark.

- Herr Senft, Sie arbeiten in einer Bäckerei. Wenn Sie selbst ein Gebäck wären, dann was für eins?

Ein gescheites Holzofenbrot – sieht außen rau aus, schmeckt aber saugut.

- Als Bürgermeister müssten Sie für die Arbeit nicht um zwei Uhr nachts aufstehen. Ein Grund für Ihre Kandidatur?

Vielleicht, ja. Und es wäre ganz schön, einen Job zu haben, in dem ich gescheit verdiene. Im Handwerk ist es ja ganz schön gach. Aber die Hauptmotivation ist, Turbopolitik für Ottobrunn zu machen und im Ort was voranzubringen.

„Ottobrunn ist komplett vergreist, senil und langsam“

- Wofür stehen Sie denn?

Für mehr Digitalisierung, gerade im Rathaus. Und klimatechnisch wollen wir was bewegen. Die Gemeinde könnte beispielsweise Hausbesitzer bei der Installation von Solaranlagen subventionieren. Außerdem ist Ottobrunn komplett vergreist, senil und langsam. Für Jugendliche ist hier tote Hose. Das 25. klassische Gitarrenkonzert im Wolf-Ferrari-Haus reizt mich nicht mehr. Metal und Hip-Hop wären interessant, die Bar-Szene bräuchte eine Wiederbelebung. Und es fehlt an gescheiten Radwegen.

Ein Schlangendompteur fürs Rathaus Ottobrunn? - Mit diesem Foto wirbt Bernhard Senft (23) offiziell für sich.

- Das hört sich ja nach Sachpolitik an. Wie langweilig.

Der Spaß und die Satire kommen schon nicht zu kurz. Wir wollen bei Dingen, die uns nicht passen, den Finger in die Wunde legen. Wie bei dem Vorhaben eines Badesees in dem für Zugvögel so wichtigen Landschaftspark. Das ist doch ein Witz. Mit uns ist der nur zu haben, wenn da auch ein Flugzeugträger reinkommt. Und da sich unser Bürgermeister (Thomas Loderer, CSU, Anm. d. Red.) ja gegen das MVG-Rad ausspricht, verspreche ich, dass ich meine Dienstfahrten in der Gemeinde ausschließlich mit dem Bobbycar absolviere. Und für mehr Bürgerkontakt fordere ich die U5-Haltestelle direkt im Bürgermeisterbüro.

„Du musst die Leute tratzen, dann siehst du ihr wahres Gesicht“

- Ist das der frische Wind, der durch Ottobrunn wehen soll?

Nicht nur das. Nach unserem Wahlsieg annektieren wir Neubiberg und Unterhaching. Ottobrunn braucht eine Marinebasis am Hachinger Bach. Für den Flugzeugträger. Schließlich arbeiten wir mit Piraten zusammen.

- Was hält diese Koalition eigentlich zusammen? Waren die Piraten nicht mal eine ernst zu nehmende Partei?

Lassen Sie mich den Europa-Abgeordneten der PARTEI, Nico Semsrott, zitieren: „Unsere Politik ist ernst, Kommunikation ist Satire.“ Wir wollen etwas Sinnvolles bewirken, der Spaß ist ein Mittel, um die Menschen wachzurütteln und Dinge aufzudecken. Du musst die Leute tratzen, dann siehst du ihr wahres Gesicht.

Umweltschutz mit dem Laser aus dem All

- Das E in PARTEI steht für Elitenförderung. Ottobrunn bekommt demnächst für 230 Millionen Euro ein neues Satelliten-Testzentrum. Geht da überhaupt noch mehr?

Wir schießen uns auf den Mars und die Eliten gleich dazu. Laut Ministerpräsident Markus Söder kann Umweltschutz auch aus dem All stattfinden. Das sehen wir auch so, wir dezimieren dann von oben die Weltbevölkerung per Laser.

- Als Wahlziel haben Sie 100 Prozent plus X ausgegeben – den „totalen Wahlsieg“. Sie haben aber nur acht Kandidaten aufgestellt. Der Gemeinderat Ottobrunn hat 30 Sitze.

Wir können zu acht 30 Leute stellen, gar kein Problem. Die müssen sich nur rapide vermehren. Auch das ist Elitenförderung.

- Was qualifiziert Sie für das Bürgermeisteramt?

Ich kann spontan reden – das ist in der Politik das Wichtigste – und dabei sogar was sagen. Das schaffen viele nicht. Und ich habe Empathie für die Leute.

Gemeinde soll Angestellte besser bezahlen

- Für wen speziell?

Nehmen wir mal die Erzieher. Für sie baut die Gemeinde auf dem neuen Kinderhaus Wohnungen, nach meiner Kenntnis kosten die 850 Euro Kaltmiete. Bei dem, was Erzieher verdienen, sind sie da mit Harz IV besser dran. Die Gemeinde sollte ihre Angestellten besser bezahlen.

- Haben Sie politische Vorbilder außer den beiden PARTEI-Europaabgeordneten Martin Sonneborn und Semsrott?

In letzter Zeit ist mir Gregor Gysi sympathischer geworden. Wenn man seine SED-Vergangenheit mal ausklammert, ist er ein sehr intelligenter Mensch, der das richtige will. Und Sarah Wagenknecht. Aber die Linke als Partei – das ist mir zu viel.

- Sie unternehmen eine Gratwanderung zwischen Satire und Realpolitik. Wer soll Sie dafür bloß wählen?

Wir wollen die Nichtwähler und die jungen Leute. Wir machen zukunftsorientierte, echte Politik. Die Satire ist das Mittel zum Zweck. Im Idealfall gäbe es unsere Partei gar nicht. Aber wenn sonst keiner da hinlangt, wo es wehtut, dann machen wir’s.

Im Überblick: Kommunalwahl 2020 – Das sind die Parteien und Kandidaten im Landkreis München

Die Liste der Parteipiraten

1. Bernhard Senft (23, Auszubildender im Bäckerhandwerk); 2. Sebastian Haeutle (28, IT-Systemadministrator); 3. Juliane Selmikat (20, Studentin); 4. Luis Schmidtke (23, Student); 5. Sonja Buchner (33, Verwaltungsangestellte); 6. Markus Pölt (24, IT-Support); 7. Philip Revermann (28, Verkäufer); 8. Jonas Reitemeyer (25, Student)

Ab Samstag, 23. November, sollen Profile der Kandidaten online verfügbar sein: www.fragdenkandidat.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Zwei Autofahrer sind schwer verletzt worden bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagnachmittag auf der Rosenheimer Landstraße (Staatsstraße 2078) bei Blindham (Gemeinde …
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Die Situation durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm hervorgerufene Krankheit Covid-19 ändert sich auch im Landkreis München täglich. Eines bleibt …
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Palmsonntag ohne Prozession
Zum ersten Mal werden zum Beginn der Karwoche die Kirchen und Straßen leer bleiben. In manchen Gemeinden werden die Palmbuschen aber noch geweiht.
Palmsonntag ohne Prozession
Coronavirus im Landkreis München: Neun Todesfälle - 249 Personen wieder genesen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Neun Todesfälle - 249 Personen wieder genesen

Kommentare