Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben
+
Die Polizei Ottobrunn hatte in der Nacht auf Sonntag gut zu tun

Fast ein Dutzend Autos betroffen

20-Jähriger tritt mehrere Autospiegel ab

Betrunken hat ein Ottobrunner mehrere Autospiegel abgetreten. Doch damit war es noch nicht vorbei.

Ottobrunn - Gleich elf Autospiegel hat ein Betrunkener am Sonntag in Ottobrunn abgetreten. Um 2.30 Uhr alarmierte eine Anwohnerin die Polizei, da sich drei Männer an mehreren Autos zu schaffen machen würden, berichtet die Polizei. In der Kantstraße trafen die Polizisten auf die Gruppe, darunter ein 20-jähriger Ottobrunner. Er hatte bei elf Autos den Seitenspiegel abgetreten und zudem die Türen zerkratzt. Bei der Kontrolle widersetzte sich der betrunkene 20-Jährige den Polizisten und beleidigte sie zudem. Nach der Festnahme beruhigte sich die Situation in der Ausnüchterungszelle und die Polizisten übergaben ihn seiner Mutter. Der Sachschaden an den Autos wird auf 8.500 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Ottobrunn bittet Betroffene oder Zeugen der Sachbeschädigung, sich unter 089 / 62 98 00 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Seit Jahren plant der TSV Ismaning an seiner Ballsporthalle, doch einen konkreten Termin gab es nie. Immer wieder warf das Projekt, bei dem der Verein als Bauherr …
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Die Eichhörnchen-Retter
Sie hat hunderte Leben gerettet: Seit elf Jahren kümmert sich Sabine Gallenberger um schutzlose, junge Eichhörnchen. Nach einer Rettungsaktion erhält sie nun tatkräftige …
Die Eichhörnchen-Retter
Endlich wieder unverhüllt: Freizeitbad schafft Textilsauna-Tag ab
Nach einem halben Jahr der heißen Testphase lautet das Motto in der Grünwalder Sauna wieder ganz unprüde: „Durchgehend nackig.“
Endlich wieder unverhüllt: Freizeitbad schafft Textilsauna-Tag ab
Polizei verhindert Sprengung eines Bankautomaten
Vier Männer wollten offenbar einen Bankautomaten in Feldkirchen sprengen, um an das darin befindliche Geld zu kommen. Aufmerksame Polizisten verhinderten das.
Polizei verhindert Sprengung eines Bankautomaten

Kommentare