74-Jährige verletzt: Polizei geht von Raubüberfall aus

  • schließen

Die Polizei hat Gegenstände aus der Tasche einer Ottobrunnerin (74) gefunden. Jetzt scheint klar: Die Frau wurde überfallen und ausgeraubt.

Ottobrunn – Eine 74 Jahre alte Frau aus Ottobrunn ist Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Dies steht nun einwandfrei fest. Denn die Polizei hat persönliche Gegenstände aus der Tasche der Seniorin gefunden, darunter den leeren Geldbeutel. Sie lagen in der Nähe des Ottobrunner S-Bahnhofes, meldet die Polizei. Sie geht jetzt davon aus, dass ein Räuber die Frau niedergeschlagen und ihre Handtasche geraubt hat. Wie berichtet, hatte die 74-Jährige am Donnerstagabend, um 19.55 Uhr, an der Tür eines Hauses an der Ottobrunner Uhlandstraße geklingelt und um Hilfe gebeten. Sie blutete so stark aus einer Platzwunde am Kopf, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Angaben zu dem, was ihr zugestoßen war, konnte die Seniorin nicht machen, sagte aber aus, dass ihre Handtasche fehle. Um den Tathergang vollständig aufzuklären, sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, entgegen, unter Tel. 089/291 00, oder jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote nach Schüssen auf Baustelle in München: Kündigung als Motiv für die Bluttat?
Was hat den Bauingenieur Gabrijel D. (29) am Donnerstag dazu gebracht, auf der Großbaustelle in der Au zuerst den Polier Andreas K. (45) und dann sich selbst zu …
Zwei Tote nach Schüssen auf Baustelle in München: Kündigung als Motiv für die Bluttat?
Millionen-Nachzahlung wegen Google-Werbung: „Das ist absolut irrwitzig“
Die neue Auslegung des Steuerrechts würde unter anderem die Schäftlarner Rollladen-Firma Schönberger hart treffen, die bei Google Anzeigen schaltet. Sie erhielt nach der …
Millionen-Nachzahlung wegen Google-Werbung: „Das ist absolut irrwitzig“
Kultursaison ohne Kultursaal: Garching geht zelten
Zehn Wochen lang findet das Kulturleben der Stadt Garching notgedrungen unter einer Zeltplane statt - der Aufbau kann sich aber sehen lassen.
Kultursaison ohne Kultursaal: Garching geht zelten
Flächenfresser Forschungscampus? - Anwohner kritisiert Dauer-Wachstum der TU in Garching
Überraschender Anwohner-Kritik sah sich der Garchinger Stadtrat gegenüber. Ein Bürger kritisierte den Forschungscampus scharf.
Flächenfresser Forschungscampus? - Anwohner kritisiert Dauer-Wachstum der TU in Garching

Kommentare