74-Jährige verletzt: Polizei geht von Raubüberfall aus

  • schließen

Die Polizei hat Gegenstände aus der Tasche einer Ottobrunnerin (74) gefunden. Jetzt scheint klar: Die Frau wurde überfallen und ausgeraubt.

Ottobrunn – Eine 74 Jahre alte Frau aus Ottobrunn ist Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Dies steht nun einwandfrei fest. Denn die Polizei hat persönliche Gegenstände aus der Tasche der Seniorin gefunden, darunter den leeren Geldbeutel. Sie lagen in der Nähe des Ottobrunner S-Bahnhofes, meldet die Polizei. Sie geht jetzt davon aus, dass ein Räuber die Frau niedergeschlagen und ihre Handtasche geraubt hat. Wie berichtet, hatte die 74-Jährige am Donnerstagabend, um 19.55 Uhr, an der Tür eines Hauses an der Ottobrunner Uhlandstraße geklingelt und um Hilfe gebeten. Sie blutete so stark aus einer Platzwunde am Kopf, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Angaben zu dem, was ihr zugestoßen war, konnte die Seniorin nicht machen, sagte aber aus, dass ihre Handtasche fehle. Um den Tathergang vollständig aufzuklären, sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, entgegen, unter Tel. 089/291 00, oder jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sauerlacher Kita wird erweitert: Mehr Platz für Krippenkinder
In Sauerlach werden die Krippenplätze knapp. Abhilfe soll der Anbau eines Krippentraktes an die Kindertagesstätte „Sternschnuppe“ schaffen. Rund 1,5 Millionen Euro würde …
Sauerlacher Kita wird erweitert: Mehr Platz für Krippenkinder
Jugendliche bei Geburtstagsfeier geschlagen und ausgeraubt
Eine Geburtstagsfeier im Ortspark von Unterhaching ist am Samstag eskaliert. Eine Gruppe Jugendlicher ist plötzlich auf die Feiernden losgegangen. Die Polizei hat die …
Jugendliche bei Geburtstagsfeier geschlagen und ausgeraubt
Riemerlinger Hallenbad endlich wieder offen
Den Mitgliedern des Schwimmvereins „Riemerlinger Haie“ fällt ein großer Stein vom Herzen, denn endlich hat das Hallenbad wieder offen.
Riemerlinger Hallenbad endlich wieder offen
Bürgermeisterin Tausendfreund: „Pullach braucht Wohnraum für Normalverdiener“
Viel wurde gestritten in den vergangenen Monaten über das rund 8,2 Millionen Euro teure Wohnbauprojekt an der Heilmannstraße in Pullach. 22 kommunal geförderten …
Bürgermeisterin Tausendfreund: „Pullach braucht Wohnraum für Normalverdiener“

Kommentare