+
BMW kollidiert mit Sattelzug auf der A99.

Unfall bei Ottobrunn

BMW kollidiert mit Sattelzug auf der A99

In das Heck eines Sattelzugs ist am Sonntag ein BMW-Fahrer auf der A99 geprallt. Dabei hatte der Fahrer noch großes Glück. 

Ottobrunn - Am Sonntag gegen 15.15 Uhr, ereignete sich auf der A 99 in Fahrtrichtung Salzburg, auf Höhe der Anschlussstelle Ottobrunn, ein Verkehrsunfall.

Ein 55-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus den Raum Brandenburg musste aufgrund des zäh fließenden Verkehrs abbremsen, meldet die Polizei. Der nachfolgende 57-jährige BMW Fahrer aus Nordrhein-Westfalen erkannte die Situation zu spät und fuhr gegen das Heck des Sattelzuges. Diverse freiwillige Feuerwehren aus dem Landkreis München, waren im Einsatz und übernahmen die Absicherung der Unfallstelle. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und den anfallenden Bergungsarbeiten war die Fahrbahn kurzzeitig voll gesperrt. Es entstand dadurch ein größerer Rückstau bis zur Anschlussstelle Hohenbrunn.

Der starken Deformierung des BMW nach zu urteilen, hatte der Fahrer großes Glück. Er blieb unverletzt und wurde lediglich zur Vorsorge in ein Münchner Klinikum gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb außer des Unfallschocks unversehrt. An den zwei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Fall nach Abi-Reise: 92 Schüler betroffen - so verteidigt sich der Veranstalter
Nach einer privat organisierten Korfu-Reise von Abiturienten aus Grafing und Vaterstetten wurde ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet. Es folgte eine …
Corona-Fall nach Abi-Reise: 92 Schüler betroffen - so verteidigt sich der Veranstalter
Auto kracht gegen Gartenmauer - Rettungshubschrauber bringt Insassen ins Krankenhaus 
Ein 60-Jähriger aus München ist mit seinem Auto in eine Gartenmauer gefahren. Seine zwei Mitfahrer und er mussten ins Krankenhaus. 
Auto kracht gegen Gartenmauer - Rettungshubschrauber bringt Insassen ins Krankenhaus 
Coronavirus im Landkreis München: Vier Neuinfizierte 
Das Coronavirus versetzte den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Neuinfizierte 
„Viele gehen über die Wupper“: Theaterleiter über nötige Veränderungen in der Kultur
Die Kultur im Landkreis läuft wieder an. Doch viele Künstler leiden unter Existenzängsten. Matthias Riedel-Rüppel, Leiter des Kleinen Theater Haar, fordert im Interview …
„Viele gehen über die Wupper“: Theaterleiter über nötige Veränderungen in der Kultur

Kommentare