+
Durch die Heckscheibe des Taxis hindurch flog der Radfahrer nach dem Zusammenstoß. 

Radfahrer schleudert durch Taxi-Heckscheibe

Ottobrunn - Ungebremst ist ein Fahrradfahrer am Samstagvormittag in Ottobrunn gegen ein geparktes Taxi geprallt. Dabei wurde der 53-Jährige durch die Heckscheibe katapultiert. 

Wahrscheinlich hatte der Ottobrunner wegen des Regens seine Kapuze so tief ins Gesicht gezogen, dass er das an der Ottostraße geparkte Taxi gar nicht wahrgenommen hatte. Nach dem Aufprall wurde der Radfahrer durch die Heckscheibe ins Fahzeuginnere geschleudert. Er zog sich dabei erhebliche Schnittverletzungen zu und eine Verletzung am Kiefer. Ein Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung des Verletzen am Unfallort. Anschließend kam der 53-Jährige mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss

Kommentare