+
Durch die Heckscheibe des Taxis hindurch flog der Radfahrer nach dem Zusammenstoß. 

Radfahrer schleudert durch Taxi-Heckscheibe

Ottobrunn - Ungebremst ist ein Fahrradfahrer am Samstagvormittag in Ottobrunn gegen ein geparktes Taxi geprallt. Dabei wurde der 53-Jährige durch die Heckscheibe katapultiert. 

Wahrscheinlich hatte der Ottobrunner wegen des Regens seine Kapuze so tief ins Gesicht gezogen, dass er das an der Ottostraße geparkte Taxi gar nicht wahrgenommen hatte. Nach dem Aufprall wurde der Radfahrer durch die Heckscheibe ins Fahzeuginnere geschleudert. Er zog sich dabei erhebliche Schnittverletzungen zu und eine Verletzung am Kiefer. Ein Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung des Verletzen am Unfallort. Anschließend kam der 53-Jährige mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare