Jemand sortiert Sachspenden im Fitnessstudio „Body Up“.
+
Sortieren statt trainieren: So viele Sachspenden wurden im Fitnessstudio „Body Up“ abgegeben. Was die Ottobrunner Familie nicht benötigte, ging in einen Spendenkonvoi für Erdbebenopfer in Kroatien.

Enorme Hilfsbereitschaft für Mutter und Buben aus Ottobrunn

Familie findet nach Brand neues Zuhause

Nach dem schweren Schicksalsschlag tut sich für die Familie aus Ottobrunn, die kurz nach Weihnachten durch einen Brand den Vater und ihre Wohnung verloren hat, eine neue Perspektive auf. Seither erleben die hochschwangere Jessi und ihre beiden Buben eine enorme Hilfsbereitschaft. Freunde, Bekannte und viele anonyme Helfer unterstützen die junge Mutter mit Geld und Sachspenden.

Ottobrunn/ Taufkirchen – Wie berichtet, hatte die Feuerwehr den Familienvater noch aus der brennenden Wohnung geborgen. Er starb später im Krankenhaus. Die Wohnung ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Verena Huhn, eine Freundin der Familie und Arbeitskollegin von Jessi im Ottobrunner Fitnessstudio Body Up, hatte daraufhin eine Spendenaktion auf der Internetplattform „gofundme“ gestartet. Als Spendenziel rief sie am 28. Dezember 20 000 Euro aus. Inzwischen haben 577 Spender sogar mehr Geld überwiesen. „Es ist wunderbar, wie viele Menschen helfen, wenn es darauf ankommt“, sagt Verena Huhn zu der Welle an Hilfsbereitschaft.

Neben der finanziellen Hilfe gab es laut Verena Huhn auch viel konkrete Unterstützung für die Familie: Vor allem können sich Jessi, die im März ihr drittes Kind erwartet, und die Buben ein neues Zuhause aufbauen, dank herzlicher Menschen aus Taufkirchen, die eine Drei-Zimmer-Wohnung mit langfristigem Mietvertrag angeboten haben. „Auch unsere Sachspendenaktion war ein voller Erfolg“, berichtet Verena Huhn. „Wir haben genug Kleidung für Jessi, die Jungs und das Baby erhalten und viele Spielsachen“, erzählt sie, „die Jungs lieben Gesellschaftsspiele.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare