+
In Ottobrunn hat es in der Grundschule III gebrannt.

Wohl wegen eines Jugendstreichs

Feueralarm in Grundschule Ottobrunn

Ein brennender Handtuchspender hat einen Feueralarm in der Grundschule in der Albert-Schweitzer-Straße in Ottobrunn ausgelöst. Das Gebäude musste geräumt werden.

Ottobrunn - Vermutlich ein Jugendstreich hat in der Grundschule III in der Albert-Schweitzer-Straße in Ottobrunn den Feueralarm ausgelöst. Die Schule musste geräumt werden.

Um 10.44 Uhr schlug die Brandmeldeanlage der Feuerwehr an, berichtet die Polizei. In einem Jungen-Klo brannte ein Handtuchspender. Der Feueralarm der Schule löste ebenfalls aus, das Gebäude wurde geräumt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stieg bereits Rauch aus einem Fenster im ersten Stock auf. Der komplette Flur vor der Toilette war verraucht. Die 18 Einsatzkräfte unter Leitung von Kommandant Eduard Klas löschte den brennenden Handtuchspender und belüftete den ersten Stock. Nach knapp einer Stunde durften die Schüler zurück ins Gebäude. 

Feuer in Grundschule Ottobrunn: Jugendstreich als Brandursache?

Vorsorglich untersuchte der Notarzt die Schüler von drei Klassen, außerdem den Hausmeister und eine Lehrerin, die versucht hatten, das Feuer selbst zu löschen. Drei Kinder wurden laut Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht, da sie Rauch eingeatmet hatten. 

Tatort Gymnasium-Baustelle: Unbekannte stehlen hochwertige Werkzeuge.

Die Polizei geht davon aus, dass ein Jugendstreich - also zündelnde Kinder - das Feuer des manuellen Handtuchspenders ausgelöst hat. „Das war nicht lustig, aber zum Glück ist alles gut gegangen“, sagte ein Polizeisprecher.

ses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem furchtbaren Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Der Unfallhergang ist noch unklar.
Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt
Kasperltheater in der Kirche - dieser Oberhachinger  steckt dahinter
Ausgerechnet zum Weihnachtsgottesdienst sorgt Thomas Fischer aus Oberhaching in St. Maximilian in München für ein echtes Kasperltheater. Und dass auch noch auf Einladung …
Kasperltheater in der Kirche - dieser Oberhachinger  steckt dahinter
Auf ein Neues: Lenz-Aktas (SPD) kandidiert nochmal als Bürgermeisterin
Ingrid Lenz-Aktas probiert‘s nochmal: Die 58-Jährige kandidiert bei der Kommunalwahl 2020 erneut als Bürgermeisterin in Aschheim. Sie führt auch die Liste der …
Auf ein Neues: Lenz-Aktas (SPD) kandidiert nochmal als Bürgermeisterin
Der neue Manager imRathaus Pullach
Am liebsten wäre es Heinrich Klein, das sagt er selbst, die Pullacher würden gar nicht merken, dass er jetzt da ist. Er ist der neue geschäftsleitende Beamte in der …
Der neue Manager imRathaus Pullach

Kommentare