Radfahrer (13) kollidiert mit BMW und verletzt sich schwer

Ein 13-jähriger Radfahrer ist am Donnerstagabend in Ottobrunn mit einem BMW zusammengeprallt. Dabei verletzte sich der Schüler schwer. 

Ottobrunn - Laut Polizei fuhr der 13-Jährige gegen 19 Uhr mit seinem Fahrrad verbotswidrig auf dem Gehweg des Haidgrabens stadteinwärts. Obwohl sich auf der gegenüberliegenden Seite der Fahrbahn ein für Radfahrer freigegebener Gehweg befindet. Der Schüler trug zu dieser Zeit einen Fahrradhelm. Gleichzeitig fuhr im Gegenverkehr ein 27-jähriger Student mit seinem BMW. Auf Höhe der Einmündung zum Ranhazweg bog der Student mit seinem BMW nach links ab. Der Schüler sah das Auto noch vor sich abbiegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste er stark ab. Dabei stürzte er und rutschte in den stehenden BMW. Der 13-Jährige erlitt eine schwere Verletzung und wurde durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

mm

  • 15 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreativität gewinnt
Eine besondere Windturbine, soziales Engagement und Bier von jungen Brauern: Vielseitig ist, was der ICU-Verein jetzt mit seinem Wirtschaftspreis ausgezeichnet hat.
Kreativität gewinnt
Blaulicht-Torte zum 50. Geburtstag
Was wohl unter der Abdeckung stecken mag? Christoph Göbel machte es spannend. Wie es sich zu einem runden Geburtstag gehört, hatte auch der Landrat ein Geschenk …
Blaulicht-Torte zum 50. Geburtstag
Kreisumlage wird auf 48 Prozentpunkte gedeckelt
Das Horrorszenario ist vom Tisch: Eine Kreisumlage in Höhe von 50 Prozentpunkten wird es nicht geben. 
Kreisumlage wird auf 48 Prozentpunkte gedeckelt
Ein Stück Ortsgeschichte ist zerstört
Das alte Bahnwärterhäuschen in Mittenheim gibt es nicht mehr. Es ist ein Raub der Flammen geworden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Der materielle Schaden ist …
Ein Stück Ortsgeschichte ist zerstört

Kommentare