+
Machen Besucher mit Einschränkungen wieder mobil: (v.li.)Ursula Wangerin (Hanns-Seidl-Haus), Doreen Wilhelm (Gemeindeverwaltung), Christina Dittlein (BVO), Andreas Brunner (Friedhofsverwaltung), Erika Aulenbach (BVO).

Nach Trauerfeier verschwunden

„Menschlich total verwerflich“ - Rollstuhl-Diebstahl auf dem Friedhof

„Beschämend und traurig“ - mehr fällt den Ottobrunnern angesichts einens Vorfalls auf dem Friedhof nicht ein. Doch eine gute Nachricht gibt es auch.

Ottobrunn – Beschämend und traurig nennt die Bürgervereinigung Ottobrunn (BVO) das, was bereits im Juli auf dem Friedhof Ottobrunn geschah: Nach einer Trauerfeier, so Erika Aulenbach von der BVO, sei ein Leih-Rollstuhl nicht zurückgebracht und bis heute verschwunden geblieben. Die Bürgervereinigung habe die Mobilitätshilfe für Friedhofsbesucher gekauft, die sich mit dem Gehen schwertun und deshalb nicht so leicht den Friedhof besuchen können. Für die Anschaffung hatten sie den Erlös aus einem Fotowettbewerb eingesetzt.

„Menschlich total verwerflich“, findet Aulenbach den Diebstahl. Ausgerechnet Menschen, die es ohnehin schwer hätten, treffe die Tat. Anzeige habe man aus Hoffnung auf das Gute nicht erstattet. Und diese Hoffnung, dass der entwendete Rollstuhl trotzdem noch auftaucht, hat Aulenbach weiterhin nicht aufgegeben, sondern hofft nun auf die Öffentlichkeit.

Spende von Seniorenzentrum schafft Abhilfe

In der Zwischenzeit hat sich aber eine Lösung gefunden: Das Seniorenheim Hanns-Seidel-Haus in Ottobrunn stellte gratis zwei gut erhaltene Rollstühle in unterschiedlichen Größen sowie einen Rollator bereit. Diese können nun über die Verwaltung am Parkfriedhof, Haidgraben 20, unter Tel. 089/60 85 30 44 ausgeliehen werden.  mm/pk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle
Rolle rückwärts beim Hagelschutz: Darum darf BMW nun doch Netze über Parkplatz spannen
Nachdem die Garchinger Stadträte die Pläne zunächst abgelehnt haben, nun doch das Okay: BMW darf seinen Parkplatz in Hochbrück mit einem Netz überspannen. Das ist der …
Rolle rückwärts beim Hagelschutz: Darum darf BMW nun doch Netze über Parkplatz spannen
Mehr Hilfe für suchtkranke Jugendliche
Alkohol, Drogen und das Smartphone: Die Zahl suchtkranker Jugendlicher schnellt auch im Landkreis in die Höhe. Es fehlt an ausreichend Beratungsstellen. Die Grünen …
Mehr Hilfe für suchtkranke Jugendliche
Traum vom Viktualienmarkt geplatzt
Es sollte ein kleiner Viktualienmarkt werden. So stellte sich Giacomo Vitales vor sieben Jahren den Bahnhofsvorplatz in Unterhaching vor – der seiner Familie damals …
Traum vom Viktualienmarkt geplatzt

Kommentare