+
Im Schuppen waren auch Spraydosen eingelagert, die durch die Hitzeentwicklung explodierten. 

Schuppen brennt vollständig nieder

Nachbarn hörten Explosionen in Ottobrunn

Ottobrunn - Ein Holzschuppen mit diversen Gerätschaften ist am Montagnachmittag an der Hans-Watzlik-Straße in Ottobrunn in Brand geraten.

Die Flammen griffen auch auf ein Dach einer angrenzenden Garage über. Nachbarn verständigten die Feuerwehr, weil sie meinten, mehrere Explosionen gehört zu haben. Die Feuerwehr Ottobrunn rückte mit 40 Einsatzkräften aus. Der dicke schwarze Rauch aus dem Schuppen war schon von Weitem zu sehen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen. Die Explosionen, die die Anwohner gehört hatten, könnten laut Kommandant Eduard Klas durch im Schuppen eingelagerten Spraydosen verursacht worden sein. Der Holzschuppen brannte vollständig aus. Schaden: rund 10 000 Euro. Die Ursache ist noch unklar. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt.

hei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bakterien im Trinkwasser: Bürger beklagen mangelhafte Informationspolitik
Bei einer Routinekontrolle entdeckten die Stadtwerke Bakterien im Trinkwasser. Das war vor drei Wochen, seitdem wird gechlort. Die Bürger wurden allerdings nicht darüber …
Bakterien im Trinkwasser: Bürger beklagen mangelhafte Informationspolitik
Die Jagd nach den Bakterien
Seit drei Wochen wird das Wasser in Unterschleißheim geklärt. Und das bleibt so bis Mitte Oktober. 
Die Jagd nach den Bakterien
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Er war der Einzige, der half
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Er war der Einzige, der half
Unterhaching lässt Luft prüfen
Es liegt was in der Luft. Oder? Das will Unterhaching mit einer Schadstoffmessung herausfinden - und damit Argumente für den Autobahn-Lärmschutz sammeln.
Unterhaching lässt Luft prüfen

Kommentare