Verkehrsunfall

Schwer verletzt: Zwei Rentner-Radfahrer rasen ineinander

Ottobrunn - Zwei Radfahrer im Rentenalter stoßen mit hoher Geschwindigkeit zusammen. Sie werden schwer verletzt. Beide tragen keinen Helm.

Eine 76-jährige Radfahrerin und ein 74-jähriger Radfahrer sind am Mittwochnachmittag gegen 13 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Karl-Valentin-Weg bei der Bahnunterführung in Ottobrunn schwer verletzt worden. Die Radfahrer stießen mit hoher Geschwindigkeit frontal zusammen. 

Nach Angaben der Polizei fuhr der 74-Jährige aus Ottobrunn mit seinem Rad von der Mozartstraße kommend in die Bahnunterführung ein. Gleichzeitig kam ihm eine 76-jährige Ottobrunnerin mit ihrem Fahrrad entgegen. Da es in der Unterführung bergab geht, waren beide schnell unterwegs. Die Unterführung macht am Scheitelpunkt einen leichten Knick. Schließlich übersahen sich die beiden Radfahrer und konnten nicht mehr bremsen oder ausweichen. Beide mussten mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus gebracht werden. Sie trugen keinen Helm.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Grüne wollen Gondel und Brücke übers Isartal
Seilbahn sehr gerne, aber bitte auch eine Fußgängerbrücke. So stellen sich Grünwalds grüne das Isartal der Zukunft vor. 
Grüne wollen Gondel und Brücke übers Isartal
Die Jagd nach den Bakterien
Seit drei Wochen wird das Wasser in Unterschleißheim geklärt. Und das bleibt so bis Mitte Oktober. 
Die Jagd nach den Bakterien
Wegen Keimen: Stadt verteilt Wurfzettel
Bei einer Routinekontrolle entdeckten die Stadtwerke Bakterien im Trinkwasser. Das war vor drei Wochen, seitdem wird gechlort. Die Bürger sind dennoch unsicher, ob sie …
Wegen Keimen: Stadt verteilt Wurfzettel

Kommentare