Das sind zwei der vier Täter, die am Hotel Pazific randalierten.
+
Das sind zwei der vier Täter, die am Hotel Pazific randalierten.

Polizei sucht Zeugen

Unbekannte randalieren an Hotel und schlagen Frau ins Gesicht - Polizei zeigt Fotos

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Mutig gingen mehrere Passanten dazwischen, als Randalierer sich am Hotel Pazific zu schaffen machten. Zwei von ihnen wurden dann allerdings mit Faustschlägen traktiert. Die Polizei sucht Zeugen.

  • Im leer stehenden Hotel Pazific in Ottobrunn kommt es immer wieder zu Zwischenfällen.
  • Bereits im Juli randalierten vier Jugendlichen in dem Gebäude.
  • Die Übeltäter verletzten auf ihrer Flucht mehrere Zeugen - die Polizei fahndet nun mit Hilfe der Öffentlichkeit nach ihnen.

Ottobrunn - Eingeschlagene Scheiben, ein brutaler Faustschlag, eine wilde Verfolgungsjagd: Dramatische Szenen haben sich heuer am 27. Juli am Hotel Pazific an der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn abgespielt. Als vier unbekannte Täter an jenem Montagabend in dem leer stehenden Hotelgebäude zu schaffen machten, griffen mehrere Zeugen ein. Daraufhin wurden die Randalierer gewalttätig und flüchteten. Jetzt, fast vier Monate später, hat die Polizei den Fall öffentlich gemacht. Denn die Täter konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden.

Es ist etwa 20 Uhr, als die Burschen, die von den Zeugen auf etwa 16 Jahre alt geschätzt werden, in das Hotelgebäude eindringen und dort Glasscheiben beschädigen. Das macht natürlich jede Menge Krach. Den Lärm hören auch ein 33-jähriger Münchner sowie eine 35-Jährige, die ebenfalls in der Landeshauptstadt wohnt. Beide haben gerade in der Nähe des Hotels zu tun und schauen nun nach dem Rechten.

Ottobrunn: Ein Randalierer schlägt Mann ins Gesicht und bespuckt Frau

Vor dem Hotel treffen sie laut Polizei auf die vier Randalierer und sprechen sie an. Darauf wird einer der Burschen aggressiv und schlägt dem 33-Jährigen mit der Faust gezielt ins Gesicht. Ein anderer bespuckt die 35-jährige Frau, ehe das Quartett zu Fuß die Flucht ergreift.

Die Täter randalierten am Hotel Pazific in Ottobrunn.

Das wiederum haben eine 29-Jährige und eine 33-Jährige aus dem Landkreis München beobachtet und nehmen mit dem Auto die Verfolgung der unbekannten Täter auf. Als die Täter bemerken, dass sie verfolgt werden, stoppen sie das Fahrzeug und schlagen eine Delle in die Karosserie. Einer der Burschen verletzt mit einem gezielten Faustschlag durchs offene Fenster ins Gesicht die 29-Jährige, die hinterm Lenkrad sitzt. Dann flüchten die Täter erneut. Die Frauen müssen laut Polizei die Verfolgung abbrechen - zu schwer sind die Verletzungen der 29-Jährigen, die vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden muss.

Die eingeleitete Fahndung durch die zwischenzeitlich verständigte Polizei verläuft erfolglos. Die Ermittlungen dauern bis heute an, die Polizei sucht Zeugen und beschreibt die Täter wie folgt:

Ottobrunn: So lautet die Täterbeschreibung der Polizei

Einer ist 1,75 Meter groß, 70 Kilo schwer, hat eine schlanke, athletische Statur und helle Hautfarbe. Bekleidet war er mit einem weißen Langarm-Shirt mit schwarzen länglichen Streifen, einer blauen Stepp-Weste mit Kapuze, einer schwarze Jogginghose mit weißen länglichen Streifen, rot-schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle und schwarzen Schnürsenkeln.

Der zweite ist rund 1,70 Meter groß, etwa 75 Kilo schwer, von kräftiger Statur, mit gebräunter Hautfarbe. Er trug kurze schwarze Haare mit linksgerichtetem Seitenscheitel. Bekleidet war er mit einem schwarz-weiß karierten Langarm-Hemd, darunter einem weißen T-Shirt mit einem orange-schwarz-weißen Logo/Emblem, einer blauen, langen Jogginghose mit weißen länglichen Streifen, weißen Turnschuhen und einer grünen Bauchtasche.

Der dritte ist etwa 1,70 Meter groß, circa 65 Kilo schwer, schlank und athletisch. Bekleidet war er mit einem Kurzarm-T-Shirt, schwarz-grüner Jogginghose und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle. Vom vierten Täter ist nicht viel bekannt. Er soll männlich und ebenfalls etwa 16 Jahre alt sein.

Wer im angegebenen Zeitraum in der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn hilfreiche Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, unter 089/2910-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Immer wieder Ärger im leer stehenden Hotel

Bereits am Freitag, 24. Juli, war die Feuerwehr zum Hotel Pazific gerufen worden. Es hatte zum wiederholten Mal in dem leerstehende Gebäude gebrannt. Während des Einsatzes stellte sich heraus, dass in einem offenen Kamin ein Feuer gelegt worden war. Atemschutztrupps der Feuerwehr Ottobrunn hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Anschließend durchsuchten sie das Gebäude. Dabei trafen die Einsatzkräfte auf drei Personen, die sie evakuierten. Nach einem Gesundheitscheck durch den Rettungsdienst und den First Responder wurden die drei unverletzt an die Polizei übergeben zur Befragung. Durch den Einsatz kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. (do)

Ein 43-Jähriger ist in Ottobrunn von seinem Auto erfasst worden und hat sich mehrere Knochen gebrochen. Auch ein 38-Jähriger verletzte sich bei einer Kollision mit einem Fahrzeug schwer, als er einen Bus erwischen wollte.

Auch interessant

Kommentare