Benzinpreise
+
Symbolbild

Nur Chips bezahlt

Tankbetrug mit fast zwei Promille in Ottobrunn

  • Bernadette Heimann
    vonBernadette Heimann
    schließen

Jede Menge Ärger hat sich ein Autofahrer aus dem südöstlichen Landkreis nachts in Ottobrunn eingehandelt.

Ottobrunn - Der 44-Jährige war am Sonntag gegen 1 Uhr mit seinem Opel Astra zu einer Tankstelle in der Rosenheimer Landstraße gefahren. Wie die Polizei mitteilt, tankte er dort zunächst seinen Wagen. Er ging in die Tankstelle, holte sich eine Tüte Chips und bezahlte diese – nicht aber die Benzinrechnung. 

Polizei klingelt an der Wohnungstür

Der Mitarbeiter notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Getankt hatte der Fahrer offenbar in zweierlei Hinsicht: Dass er bei dem Mann eine Fahne bemerkt habe, berichtete der Mitarbeiter laut Polizei außerdem. Beamte der Polizeiinspektion Ottobrunn trafen den Gesuchten daheim an.

Der Betrüger hat längst keinen Führerschein mehr

Ein Alkotest zeigte, dass die Vermutung des Tankstellenmitarbeiters richtig war: Er ergab 1,7 Promille. Anzeigen erwarten den Autofahrer nun wegen Betrugs und Trunkenheit am Steuer. Den Führerschein konnte der 44-Jährige laut Polizei nicht herausgeben – er gab an, ihn vor zwei Jahren verloren, aber keinen neuen beantragt zu haben. 

Lesen Sie auch: auch diese betrügerischen Zwillinge sind aufgeflogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Widerstand gegen Umfahrung und Mega-Gewerbegebiet: Gemeinde sucht Verbündete für Klage
Die Gemeinde Feldkirchen macht mobil gegen Pläne im Landkreis Ebersberg. Dort ist ein riesiges Gewerbegebiet und eine Umfahrung geplant. Die Nachbarn drohen sogar mit …
Widerstand gegen Umfahrung und Mega-Gewerbegebiet: Gemeinde sucht Verbündete für Klage
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Einen Bewegungsparcours und eine Streuobstwiese hat die Arbeitsgruppe Ortsleitbild am Waldfriedhof in Putzbrunn verwirklicht.
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus

Kommentare