Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Polizei sucht Besitzer

Zwei Radldiebe in Ottobrunn gefasst

Passanten haben zwei Männer beim Radldiebstahl beobachtet und die Verfolgung aufgenommen.

Ottobrunn - Die beiden Männer, zwei in Ottobrunn wohnende Bulgaren (29 und 31), waren den Passanten verdächtig vorgekommen. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Zeugen am Sonntag kurz vor 20 Uhr am Fahrradständer in der Eichendorffstraße in der Nähe des Bahnhofs Ottobrunn beobachtet, wie sich die Männer an zwei verschlossenen Rädern zu schaffen machten. Als sie die Räder mitnahmen, stiegen die Zeugen ins Auto, nahmen die Verfolgung auf und riefen außerdem die Polizei. Die Radldiebe bekamen eine Anzeige wegen Diebstahls. Noch unklar ist, wem die Räder gehören. Die Polizei hat sie sichergestellt, die Besitzer können sie in der Ottobrunner Dienststelle abholen. Das eine Fahrrad, Typ Cyco Premium, ist weiß-silber und hat ein blaues Schloss. Das zweite Rad ist blau und von der Marke Gazelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tauben-Terror zermürbt Ehepaar
Taubendreck überall und keine Besserung in Sicht: Jutta (78) und Thilo (81) Nohr verzweifeln an der Tauben-Plage rund um ihren Wohnblock in Taufkirchen am Wald.
Tauben-Terror zermürbt Ehepaar
Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Heftiger Gegenwind für Kuchlbauer: Der Bürgermeister muss sich in Sachen Tieferlegung des Bahnhofs ganz schön was anhören im Gemeinderat. 
Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Zwei Staatsstraßen dicht
Eine Sperrung folgt der nächsten: Die Baustelle auf der A99 hat erhebliche Folgen - nicht nur Stau. Nun stehen die Autofahrer auch fernab der Autobahn.
Zwei Staatsstraßen dicht
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
Darf Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander (parteifrei) das Abstimmungsergebnis der einzelnen Gemeinderäte zur abgelehnten Sportparkerweiterung unter Verschluss …
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“

Kommentare