+
Symbolfoto

Bei Rot drüber

Zwei Schulmädchen laufen vor Auto

  • schließen

Weil sie den Bus noch erwischen wollten, sind zwei 14-jährige Mädchen bei Rot über die Ampel gelaufen - direkt vor ein Auto. 

Ottobrunn - Der Unfall passierte am Donnerstag gegen 16 Uhr. Die beiden Schulmädchen aus Neubiberg wollten die Kreuzung Otto-Straße/Karl-Stieler-Straße überqueren, um noch den Bus der Linie 221 zu erreichen. Da sie spät dran waren, liefen sie bei Rot los - direkt vor ein Auto, meldet die Polizei. Die Frau am Steuer, eine 64-Jährige aus Ottobrunn, hatte keine Chance zum Ausweichen und erfasste die Mädchen frontal mit ihrem Opel Astra. 

Eine der Schülerinnen prallte mit dem Hinterkopf gegen die Windschutzscheibe. „Aber beide haben Riesenglück gehabt“, sagt ein Polizeisprecher. Die eine kam mit Prellungen am Kopf davon und wurde von ihrem Vater abgeholt, das andere Mädchen erlitt eine Schürfwunde am Ellbogen. Das hätte viel schlimmer ausgehen können.     

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausnahmen fürs Parkengibt es nur in der Mühlgasse
Wenn der FC Bayern in der Allianz Arena spielt, wird Garching zum Parkplatz Tausender Fans. Besonders betroffen: die Mühlgasse.
Ausnahmen fürs Parkengibt es nur in der Mühlgasse
Elf gegen das Verkehrschaos
Mehrere Kommunen im Münchner Osten haben sich zusammengetan, um Lösungen für das Verkehrschaos auf ihren Straßen zu finden. Die Bürgermeister wollen dadurch auch Druck …
Elf gegen das Verkehrschaos
Ausweichmanöver endet mit Unfall
Weil sie einem überholenden Fahrzeug ausweichen mussten, sind am Freitag bei Putzbrunn zwei Autofahrerinnen ineinander gekracht. Die Polizei sucht Zeugen.
Ausweichmanöver endet mit Unfall
Gewagte Spritztour: Betrunkener (24) radelt auf der Autobahn
Betrunken ist am Samstag ein 24-Jähriger mit dem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der A 8 entlang geradelt.
Gewagte Spritztour: Betrunkener (24) radelt auf der Autobahn

Kommentare