1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Der EC Parksee nimmt die Zukunft in Angriff

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Neue Stockhalle als Basis für sportlichen Erfolg

VON UMBERTO SAVIGNANO Unterhaching - Sie ist ein Schmuckstück, auf das der EC Parksee lange warten musste: die neue Stockhalle am Sportpark Unterhaching. Wie sehr sie sich diese überdachte Anlage herbeigesehnt hatten, zeigt der Eifer, mit dem die Stockschützen dort ihren sportlichen Aktivitäten nachgehen: Fast täglich werden die Bahnen, teilweise auch durch auswärtige Schützen, in Anspruch genommen.

Der Weg bis zur großen Einweihung in diesem Jahr mit Vertretern aus Gemeinde, Kirche und den Bayerischen Sportverbänden, deren Höhepunkt ein Turnier mit über 50 Stockschützen darstellte, war allerdings nicht ohne Hindernisse für den EC Parksee. Der 1986 von 26 Unterhachingern im Gasthof Kammerloher gegründete Verein trug seine Veranstaltungen zunächst in der Freizeitanlage "Am Rodelberg" aus, zu größeren Turnieren wich man auf die Stockanlage in Taufkirchen aus. Am 7. September 1991 konnte der EC Parksee dann endlich das erste Turnier auf der Anlage an der Biberger Straße ausrichten, wo der Verein ein Gelände mit zehn neu errichteten Asphaltbahnen zugeteilt bekommen hatte. 1994 folgte die Grundsteinlegung für das Vereinshaus, das das Behelfsheim, bestehend aus einem Container mit Anbau, ablöste.

Der würdige Rahmen für gesellige Aktivitäten war so geschaffen. Was blieb, waren die Probleme mit der Witterung bei den sportlichen Veranstaltungen. Immerhin hatte der Verein mittlerweile eine erfolgreiche Jugendabteilung ins Leben gerufen, nicht zuletzt dadurch 1996 die 250-Mitgliedergrenze erreicht. Da ausgefallene Turniere nicht nur bedauerlich für die Aktiven waren, sondern den EC auch Geld kosteten, befasste sich die Vorstandschaft ab 1998 mit der Idee einer Überdachung der Bahnen. Danach war viel Überzeugungsarbeit bei der Gemeinde notwendig, die sich erst im Jahr 2000 durchringen konnte, dem EC Parksee einen finaziellen Zuschuss für den Bau zu gewähren. Die Bereitschaft der Mitglieder zu spenden, zum Teil auch selbst Hand anzulegen, brachte das Projekt dann in diesem Jahr zu einem erfolgreichen Abschluss.

Damit verfügen die Parksee-Stockschützen über eine Anlage, die sie auch sportlich noch weiter voranbringen könnte. Mit der ersten Damenmannschaft in der Regionalliga und der ersten Herrenmannschaft in der Oberliga Süd verfügt der Verein ohnehin über zwei Aushängeschilder, die sich sehen lassen können. Insgesamt fünf Herren-, zwei Damen-, vier Mixed-, drei Senioren- und zwei Juniorenteams werden in diesem Winter erstmals voll von den optimierten Trainingsbedingungen profitieren.

Auch interessant

Kommentare