Für gute Stimmung mit Tanz und Musik sorgen Mädchen der siebten Jahrgangsstufe am Rande des Patenschaftslaufs.

Patenschaftslauf: Von München bis Lissabon

Kirchheim - In diesem Jahr fand zum sechsten Mal der Patenschaftslauf am Gymnasium Kirchheim statt. Nach einer schwungvollen Tanzvorführung einiger Schülerinnen der siebten Jahrgangsstufe wurde das Startsignal gegeben.

Bei idealen Laufbedingungen hatten die Schüler etwa 40 Minuten Zeit, um am Merowinger Hof ihre Runden über 400 Meter für den guten Zweck zu laufen.

Schon im Vorfeld hatte sich jeder Schüler einen Paten gesucht, der sich bereit erklärte, als Sponsor jede gelaufene Runde mit einem selbst gewählten Betrag zu belohnen. Der Erlös kommt zehn Kindern aus Kenia, China, den Philpinen, Brasilien, Kamerun, Mali, Uganda, Ghana und Indonesien entschieden, für die das Gymnasium Kirchheim über die Organisation „Plan“ Patenschaften übernommen hat (www.plan-deutschland.de).

Mit 300 Euro im Jahr können einem Kind Grundsicherung und Schulbildung ermöglicht werden. 20 Prozent des Erlöses kommen dem Gymnasium Kirchheim zugute, davon sollen unter anderem Sportgeräte gekauft werden.

Insgesamt legten alle Schüler der Unterstufe dank der hohen Beteiligung und des idealen Laufwetters knapp 2400 km zurück, was der einfachen Strecke München - Lissabon entspricht.

Auch aus sportlicher Sicht seien die Leistungen einiger Schüler, von denen einige 16 bis 22 Runden absolvierten, herausragend gewesen, loben die Sportlehrer. Fast alle Schüler waren unentwegt auf der Laufbahn in Bewegung - wenn auch streckenweise gehend. Während der bevorstehenden Projektwoche werden zwei bis drei Schüler Briefe an die Patenkind gestalten, auf Englisch um den interkulturellen Austausch zu fördern und damit sich die Kinder rund um die Welt verbunden fühlen. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kommt es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer sterben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann tot - Schickeria entsetzt
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Bei einem Auffahrunfall in Grasbrunn ist am Freitag eine Frau verletzt worden, es entstand ein  Sachschaden von rund 62 000 Euro.
Porsche-Fahrerin prallt ungebremst auf Autoschlange
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Das Bundesverkehrsministerium fördert 16 Regionen in Deutschland, die künftig verstärkt auf Wasserstoff aus erneuerbaren Energien setzen wollen.
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Aschheim: Das ärgert und freut die Bürger an ihrer Gemeinde
In Zusammenarbeit mit den Bürgern will die Gemeinde Aschheim ihren neuen Flächennutzungsplan aufstellen und nun liegen reichlich Ideen auf dem Tisch.
Aschheim: Das ärgert und freut die Bürger an ihrer Gemeinde

Kommentare