Peugeot rammt Linienbus

Unterhaching - Ein 21-jähriger Ayinger rauschte am Mittwochabend in einen MVV-Bus in Unterhaching.

Die Ampel war zu dieser späten Stunde bereits abgeschaltet, er hätte also auf die Straßenschilder achten sollen. Doch dann nahm ein 21-Jähriger am Mittwoch gegen 22 Uhr auf der Unterhachinger Hauptstraße, Ecke Ottobrunner Straße einem Linienbus die Vorfahrt.

Die Folge: Der Ayinger rammte den MVV-Bus vorne seitlich. Die Stoßstange des schwarzen Peugeot ist laut Polizei in Unterhaching vorne leicht verbeult, die am Bus ist verkratzt. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf 1400 Euro. Der Ayinger, der 44-jährige Busfahrer aus Oberpframmern sowie alle Insassen blieben unverletzt. (ama)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen

Kommentare