Organisiert Referenten: Renate Schittenhelm. Foto: Michalek

Pfarrei Kirchheim stillt unbändigen Wissensdurst

Kirchheim - Dienstags ist Grundwissen-Tag in Kirchheim-Heimstetten. Seit über 25 Jahren. Wissbegierige Frauen und Männer kommen für zwei Stunden in den Pfarrsaal von St. Andreas Kirchheim, mit Begeisterung für Themen und Freude am Lernen.

Seit 15 Jahren befeuert Renate Schittenhelm diese Grundwissen-Kurse mit neuen Terminen und Inhalten. Die 76-Jährige ist immer auf der Suche nach Experten, nimmt Kontakt zu Referenten auf und holt neue Gesichter nach Kirchheim. „Früher lief das Angebot über das Katholische Bildungswerk“, erzählt die Kirchheimerin, „dann haben wir uns selbständig gemacht und bieten seither die Kurse über die Pfarrei an.“ Nach 15 Jahren reihen sich meterlang die Ordner zuhause in ihrem Regal. Jedes Jahr im Dezember beginnt die Referenten-Suche für den kommenden Herbst aufs Neue.

Zuletzt beschäftigten sich die Teilnehmer mit Entwicklungspsychologie, den Grundfragen des Judentums und chinesischer Kunst. Manchmal eröffnen diese Vormittage völlig neue Zugänge: „Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keinen Science-Fiction-Film gesehen“, erzählt Schittenhelm, „bis Heinz Obermayer so einen Themenblock anbot.“ Surreales Kino wie „Phase IV“ oder „Fahrenheit 451“ analysierte der Kurs gemeinsam.

Heinz Obermayer war Deutschlehrer am Gymnasium Kirchheim, aktiv in der Pfarrei, Literaturliebhaber und Cineast. „Er war so vielseitig und belesen, hat sich in Themen reingekniet, sie aber ganz und gar nicht lehrerhaft vermittelt“, schwärmt Schittenhelm, „sondern auf Augenhöhe.“

Jahrelang engagierte er sich in den Grundwissen-Kursen, vor allem mit Themen aus der Film- und Literaturgeschichte. „Wir haben nach den Filmvorführungen immer viel diskutiert - und auch gelacht“, erinnert sich Renate Schittenhelm. Im Juni starb der Kirchheimer nach schwerer Krankheit. „Ich trauere sehr um ihn.“

Anfangs war das Angebot des Katholischen Bildungswerks für junge Mütter gedacht, deren Kinder am Vormittag den Kindergarten besuchten. „Heute gehen die Mütter wieder in ihren Beruf“, sagt Renate Schittenhelm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien jetzt eher aktive Menschen im Ruhestand. „Auch Akademikerinnen sind dabei, Apothekerin oder Lehrerin“, sagt Schittenhelm. Sie lauschen dann „mucksmäuschenstill“, machen sich Notizen und kommen ins Gespräch.

Willkommen ist jeder, der gerne Gelerntes auffrischen, Versäumtes nachholen, Zusammenhänge erkennen und sich darüber austauschen will. 125 Euro kostet der Kurs: Fünf Euro pro Vormittage, fünf Themen pro Block, fünf Blöcke pro Jahr. icb

Neuer Kurs

Im September beginnt der neue Grundwissenskurs in der Pfarrei St. Andreas in Kirchheim-Heimstetten. Der Kurs erstreckt sich über ein halbes Jahr und findet dienstags von 9 bis 11 Uhr im Pfarrsaal statt, lediglich vom 13. April bis 11. Mai wird der Kurs verschoben und ist mittwochs von 9 bis 11 Uhr.

Fünf Themen stehen auf dem Programm: Vom 22. September bis 20. Oktober „USA - 19. bis 20. Jahrhundert“ mit Referent Dr. Willibald Karl; vom 27. Oktober bis 1. Dezember „Bummel durch das Weltall“ mit Referent Dr. Christian Spannagel; vom 12. Januar bis 16. Februar „Wie denkt das Gehirn“ mit Referentin Sigrun Ebert; vom 23. Februar bis 5. April „Indien von der Mogulzeit bis heute“ mit Referentin Karin Reiter; vom 13. April bis 11. Mai „Deutsche Architektur von 1900 bis 2010“ mit Dr. Kaija Voss.

Die Einzahlung der Kursgebühr von € 125 Euro entspricht einer Anmeldung. Einzuzahlen bis spätestens 9. September auf das Konto: VR Bank München Land; IBAN: DE97701664860102801159 zugunsten der Katholischen Kirchenstiftung St. Andreas.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus
Mit einem Denkmal will die Stadt Unterschleißheim an Gräueltaten der Nazis in der Flachsröste erinnern. Im Juni sollte es eröffnet werden. Ein unerwartetes Problem …
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus
Ergebnis ungültig: Vize-Wahl in Unterföhring muss wiederholt werden
Die Wahl des Vize-Bürgermeisters in Unterföhring war denkbar knapp. Nun kam erhaus: Sie war auch ungültig. Das steckt dahinter.
Ergebnis ungültig: Vize-Wahl in Unterföhring muss wiederholt werden
Motor aus, Film ab! - Ein Besuch im Autokino Aschheim 
Das Autokino in Aschheim boomt mehr denn je. Obwohl die Gäste sich an Sicherheitsvorkehrungen halten müssen.
Motor aus, Film ab! - Ein Besuch im Autokino Aschheim 
Corona-Ausbruch in Asylunterkunft: Reihentest für Bewohner und Mitarbeiter
Zuletzt ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Unterschleißheim merklich gestiegen. In einer Flüchtlingsunterkunft haben sich mehrere Bewohner infiziert. Die Behörden …
Corona-Ausbruch in Asylunterkunft: Reihentest für Bewohner und Mitarbeiter

Kommentare