Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

"Pfarrer sorgt sich um die Seele, der Bräu sorgt sich um die Kehle"

- Jubiläumsfeier: 125 Jahre Brauerei Aying - 33. Volksfest

VON WOLFGANG ROTZSCHE Aying - Einen Traumstart hat heuer das Ayinger Volksfest hingelegt. Bei strahlendem Sonnenschein formierte sich am Freitag eine sehr große Schar an Festbesuchern am Ayinger Maibaum, um mit der Familie Inselkammer und den Ehrengästen in das 2000 Menschen fassende Bierzelt zu marschieren. Zahlreiche Vereine vom Ort geleiteten den Festzug durch Aying, vorne dran der Trommlerzug des Helfendorfer Trachtler und die Blaskapelle Helfendorf.

Schnell füllte sich das Festzelt, um den Bier-Anstich durch Bürgermeister Hans Eichler mitzuerleben. Eichler hob in seiner Ansprache die Jubiläen hervor, die mit diesem Volksfest begangen werden. Schließlich kann heuer die Brauerei Aying auf ihr 125-jähriges Bestehen (wir berichteten) zurückblicken. Die Gemeinde selbst wartet mit einem etwas kleineren Jubiläum auf. Die Kommune ist vor wenigen Wochen 25 Jahre jung geworden, nachdem im Zuge der Gebietsreform die Gemeinden Peiß und Helfendorf zusammengelegt worden sind. Aus diesem Grund lud die Gemeinde alle lebenden Gemeinderatsmitglieder und Verwaltungsmitarbeiter aus der Zeit bis 1978 zum 33. Ayinger Volksfest ein, um sich mit dem heutigen Gemeinderat und der Verwaltung auszutauschen. Marketingchef Helmut Erdmann hoffte, dass bis zum 1. Juni ein "schönes, geselliges und friedvolles Volksfest" abgehalten werden kann. Das schöne Wetter war der Brauerei auch am Samstag hold, an dem zum Oldtimertreffen eingeladen war. Dem Publikum wurde eine Vielzahl an bestens gepflegten Motorrädern, Bulldogs und Autos gezeigt.

Der Sonntag stand ganz unter der 125-Jahr-Feier der Brauerei. In einem Gottesdienst im Freien mit Pfarrverbandsleiter Manfred Wurzer richteten die Familie Inselkammer, die Mitarbeiter der Brauerei Aying und eine große Schar an Besuchern den Dank an ihren Herrgott. Pfarrer Wurzer hob die Gemeinsamkeiten eines Pfarrers und Bierunternehmers hervor. Beide seien auf Gemeinde bzw. Biergenießer angewiesen, beide stünden in der Öffentlichkeit. Freilich, einen Unterschied fand Wurzer auch: "Der Pfarrer sorgt sich um die Seele, der Bräu um die Kehle. Aber Leib und Seele gehören zusammen!" Franz Inselkammer trat selbst ans Mikrofon und dankte allen Teilnehmern. Es sei heutzutage keineswegs mehr alltäglich, dass ein Unternehmen noch 125 Jahre alt werde. Mit der Weihe des neuen Fuhrparks möchte Inselkammer auch ein Stück Bekenntnis für die bayerische Wirtschaft setzen. Die Inbetriebnahme von 13 nagelneuen Lkw war nicht zum Jubiläum vorgesehen. Eine Neuanschaffung stand einfach an. Wie Marketing-Leiter Erdmann erzählte, sind die Fahrer von den Fahrzeugen "hellauf begeistert". Die Lkw fuhren am Freialtar vorbei, um den kirchlichen Segen für eine stets unfallfreie Fahrt zu erhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Verletzungen am Bein und einen Nasenbeinbruch hat ein Mann aus Taufkirchen erlitten, als er am S-Bahnhaltepunkt Westkreuz beim Einsteigen in den Spalt zwischen S-Bahn …
Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Einen erheblichen Schaden hat eine brennende Kühltruhe im Rewe-Markt in Ismaning verursacht. Alle Lebensmittel wurden vernichtet.
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Ein 18-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Ludwig-Thoma-Straße in Grünwald mehrere Autos demoliert.
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt

Kommentare