Polizeibericht

Pferd saust reiterlos durch Ort

  • schließen

Ismaning - Ein reiterloses Pferd hat am Donnerstagvormittag kurzzeitig für Aufregung in Ismaning gesorgt. 

Wildwestszenen mitten in Ismaning: Immer wieder klingelte am Donnerstagvormittag bei der Polizei das Telefon – Augenzeugen berichteten, ein braunes Pferd würde herrenlos durch dem Ort galoppieren. Gegen 11.40 Uhr ging die erste Alarmierung ein, offenbar war das schon gesattelte Pferd bei einem Hof nahe des Eisweihers ausgerissen. Dort hatte es der 34 Jahre alte Reiter, wie sich später herausstellte, kurz anbinden wollen – dies aber nicht gut genug getan.

Gegen 12.30 Uhr schließlich gelang es Passanten, das Pferd bei der OMV-Tankstelle festzuhalten. Dort traf nun auch eine Polizeistreife ein: „Wir haben Pferd und Reiter wieder zusammengeführt“, heißt es im Pressebericht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Abbiegen hat‘s gekracht
Beim Abbiegen vom Föhringer Ring auf die Münchner Straße hat ein 69-jähriger Audi-Fahrer aus München am Mittwochvormittag einen Unfall verursacht.
Beim Abbiegen hat‘s gekracht
Verfolgungsjagd: „Dorle“ hält Polizei auf Trab
Es war ein ungewöhnlicher Einsatz für vier Polizeibeamte und Daniela Rieth, 49, Leiterin der Champini Sport- und Bewegungskindertagesstätte in Unterschleißheim: Sie …
Verfolgungsjagd: „Dorle“ hält Polizei auf Trab
Gemeinde geht massiv gegen Falschparker vor
Hohenbrunn will verschärft gegen Falschparker vorgehen. Die Kontrollen soll künftig der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland (ZKV) übernehmen, der bereits …
Gemeinde geht massiv gegen Falschparker vor
Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“
Das Unwetter, das am Dienstag über den südlichen Landkreis hinweggefegt ist, hat teilweise viel Schaden angerichtet. Auch Irene (62) und Klaus Laubmeier (62) aus …
Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“

Kommentare