Polizeibericht

Pferd saust reiterlos durch Ort

  • schließen

Ismaning - Ein reiterloses Pferd hat am Donnerstagvormittag kurzzeitig für Aufregung in Ismaning gesorgt. 

Wildwestszenen mitten in Ismaning: Immer wieder klingelte am Donnerstagvormittag bei der Polizei das Telefon – Augenzeugen berichteten, ein braunes Pferd würde herrenlos durch dem Ort galoppieren. Gegen 11.40 Uhr ging die erste Alarmierung ein, offenbar war das schon gesattelte Pferd bei einem Hof nahe des Eisweihers ausgerissen. Dort hatte es der 34 Jahre alte Reiter, wie sich später herausstellte, kurz anbinden wollen – dies aber nicht gut genug getan.

Gegen 12.30 Uhr schließlich gelang es Passanten, das Pferd bei der OMV-Tankstelle festzuhalten. Dort traf nun auch eine Polizeistreife ein: „Wir haben Pferd und Reiter wieder zusammengeführt“, heißt es im Pressebericht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst ein Viertel der Asylbewerber anerkannt
Von den 4192 Flüchtlingen, die aktuell in den Einrichtungen des Landkreises München leben, sind erst etwa 1000 anerkannt.
Erst ein Viertel der Asylbewerber anerkannt
Die starke Frau an Luthers Seite
Das Schicksal der Katharina von Bora führt Mirjana Angelina (60) in einem Solo-Stück vor Augen. Mit „Katharina Lutherin zu Wittenberg“ tourt sie im Lutherjahr durch …
Die starke Frau an Luthers Seite
Großeinsatz in Asylbewerberheim
Mögliche Schüsse in einem Asylbewerberheim nahe des S-Bahnhofs Höhenkirchen haben am Sonntagabend ab 21 Uhr zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. Auch …
Großeinsatz in Asylbewerberheim
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben
Die Verantwortlichen im Ottobrunner Rathaus wissen, dass sie um gutes Personal für die Verwaltung kämpfen müssen. Nun können mehr Mitarbeiter in den Genuss eines …
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben

Kommentare