PIESST<BR><BR>TITEL=Fahrkarte geschossen<BR>

-

Unruhe herrschte am Donnerstag bei der CSU im Landkreis-Osten. Aufgrund aktueller Presseberichte klingelten die Handys bei der Kirchheimer Kreisrätin Barbara Kraft-Heinik, bei Aschheims Bürgermeister Helmut Englmann und beim CSU-Fraktionssprecher im Kreistag, Ernst Weidenbusch. Konnte es wirklich sein, dass man mit der eigenen Stimme die Einführung des gerade so mühselig erkämpften Zehn-Minutentaktes für die Linie 263 verhindert hatte (s. Bericht links)? Das wollten und konnten die CSU-Räte nicht glauben: Wo doch Ernst Weidenbusch bekannt ist für sein korrektes, genaues Arbeiten. Kein Zweifel: Die Landratsamt-Verwaltung hat sicher Fehler gemacht. Waren da nicht die Beschlüsse im Juli? Die mussten doch noch gelten. Allein: Für die Ismaninger Linie 231 und den AST-Verkehr gab es derer keine. Der sonst so exakte Ernst Weidenbusch hatte genau das übersehen.

So kam es, dass der Ismaninger Gemeinderat am Donnerstagabend auf Antrag von SPD-Fraktionssprecher Bruno Rimmelspacher und mit den Stimmen der CSU ebenso einstimmig wie empört den Kreistag aufforderte, den Zehn-Minutentakt bei den Hauptverkehrszeiten für die Linie 231 und den Ast-Verkehr nach Garching für 2003 zuzulassen; wenn man schon die Probezeit selber zahlen dürfe. Das war etwa zur gleichen Zeit, als 14 Kilometer weiter, bei der CSU-Versammlung zur Heimstettener Straße im Gasthof Eberle in Kirchheim, CSU-Gemeinderat Heinz Fath zum selben Thema sprach und abstimmen ließ: "Der Vorstand der CSU wird aufgefordert, im Landratsamt zu insistieren, dass die Busgeschichte sofort noch im Dezember gemacht werden kann." Fath war sauer. Da betonte der MVV, man habe noch Zeit, und dann sowas. Fath: "Ich habe mich brutal geärgert. Wir zahlen doch auch noch alles selber. Ernst Weidenbusch muss schon aufpassen, dass er den Sack nicht zu hart schlägt."

A. Ganssmüller-Maluche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Neffe fährt Onkel absichtlich mit Auto an: Opfer erleidet Wirbelbruch und Schädel-Hirn-Trauma
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos

Kommentare