+
Die alte Wäscherei wird gerade abgerissen. Hier soll die neue Kinderklinik entstehen.

Platz für neue Kinderklinik

  • schließen

Haar - Auf dem Klinikgelände in Haar wird zur Zeit die alte Wäscherei abgerissen. Seit vielen Jahren war sie nicht mehr in Betrieb. An der Von-Braunmühl-Straße entsteht nun Platz für eine Kinderklinik.

„Die ersten Baumaßnahmen sollen heuer beginnen“, sagt Anton Oberbauer, Leiter der Heckscher-Klinik. Ab Herbst wird der Bezirk Oberbayern auf der 3000 Quadratmeter großen Bodenplatte ein zweistöckiges Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie bauen. Zwölf Millionen Euro investiert der Bezirk für die Spezialklinik. Zwei Jahre später, ab September 2018, können die jungen Patienten – so ist der Plan – die Stationen beziehen und im Innenhof des Krankenhauses spielen. „Wie werden insgesamt 40 neue Betten im Münchner Raum anbieten“, sagt Oberbauer. Die Nachfrage nach Plätzen in der Kinderpsychiatrie ist sehr groß. „Doch wir stoßen in der Deisenhofener Straße räumlich an unsere Grenzen.“ Deshalb wird nun in Haar neu gebaut. Die kbo-Heckscher Klinik baut in Haar 20 neue Betten für geistig behinderte Kinder mit psychischen Erkrankungen. Eine Station mit zehn Betten ist für Kinder mit Entwicklungsstörungen vorgesehen. Zudem wird eine Tagesklinikgruppe mit elf Plätzen von Obergiesing nach Haar verlagert. Dafür entsteht Platz im Haupthaus an der Deisenhofener Straße: Hier werden 20 neue Betten für die Kinder-Psychiatrie geschaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klosterstraße muss für alle offen bleiben
Bald beginnt wieder die Motorrad-Saison. Eine Zeit, die sich die Anwohner der Klosterstraße rot im Kalender angestrichen haben. Denn besonders über die Sommermonate …
Klosterstraße muss für alle offen bleiben
Wiese fängt Feuer
Radfahrern sei Dank: Sie haben am Montagnachmittag den Brand auf einer Wiese entdeckt - und weit Schlimmeres verhindert.
Wiese fängt Feuer
Deisenhofner Fasching fällt aus
Tristes Regenwetter statt bunter Kostüme: Auf das Faschingstreiben am Hubertusplatz am Dienstag müssen die Narren in Deisenhofen in diesem Jahr verzichten.
Deisenhofner Fasching fällt aus
Sturzbetrunken hinterm Steuer 
Mit 2,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer am vergangenen Freitag auf der A92 bei Unterschleißheim erwischt worden. Seinen Führerschein ist er erstmal los.
Sturzbetrunken hinterm Steuer 

Kommentare