+
Die alte Wäscherei wird gerade abgerissen. Hier soll die neue Kinderklinik entstehen.

Platz für neue Kinderklinik

  • schließen

Haar - Auf dem Klinikgelände in Haar wird zur Zeit die alte Wäscherei abgerissen. Seit vielen Jahren war sie nicht mehr in Betrieb. An der Von-Braunmühl-Straße entsteht nun Platz für eine Kinderklinik.

„Die ersten Baumaßnahmen sollen heuer beginnen“, sagt Anton Oberbauer, Leiter der Heckscher-Klinik. Ab Herbst wird der Bezirk Oberbayern auf der 3000 Quadratmeter großen Bodenplatte ein zweistöckiges Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie bauen. Zwölf Millionen Euro investiert der Bezirk für die Spezialklinik. Zwei Jahre später, ab September 2018, können die jungen Patienten – so ist der Plan – die Stationen beziehen und im Innenhof des Krankenhauses spielen. „Wie werden insgesamt 40 neue Betten im Münchner Raum anbieten“, sagt Oberbauer. Die Nachfrage nach Plätzen in der Kinderpsychiatrie ist sehr groß. „Doch wir stoßen in der Deisenhofener Straße räumlich an unsere Grenzen.“ Deshalb wird nun in Haar neu gebaut. Die kbo-Heckscher Klinik baut in Haar 20 neue Betten für geistig behinderte Kinder mit psychischen Erkrankungen. Eine Station mit zehn Betten ist für Kinder mit Entwicklungsstörungen vorgesehen. Zudem wird eine Tagesklinikgruppe mit elf Plätzen von Obergiesing nach Haar verlagert. Dafür entsteht Platz im Haupthaus an der Deisenhofener Straße: Hier werden 20 neue Betten für die Kinder-Psychiatrie geschaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: Eine große Mehrheit der Mitglieder hat einer Verschmelzung der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet

Kommentare