Polizei beendet riskante Autofahrt

Ziemlich gefährlich unterwegs gewesen ist ein Autofahrer (79) am Sonntagnachmittag bei Garching.

Eine gefährliche Autofahrt hat ein 79-Jähriger unbeschadet überstanden. Wie die Polizei meldet, war der Autofahrer am Sonntagnachmittag, 14.45 Uhr, auf der Freisinger Landstraße unterwegs und fuhr von München Richtung Garching. Kurz vor Dirnismaning kam er mit seinem Wagen von der Straße ab, streifte eine Leitplanke – und fuhr dennoch weiter. Allerdings in Schlangenlinien, wie Zeugen beobachten. Zwischen Dietersheim und Mintraching verlor der Rentner erneut die Kontrolle über sein Auto, streifte wieder eine Leitplanke und konnte erst 200 Meter weiter von der Polizei gestoppt werden. Der 79-Jährige hatte zwar seine Fahrt unbeschadet überstanden. Wie sich aber zeigte, leidet er offensichtlich unter einer körperlichen Krankheit, die zu seinem riskanten Fahrverhalten geführt hat. Am Pkw und an den Leitplanken entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ÖDP-Kandidat Willi Streit: „Die CSU vergiftet uns“
Willi Streit aus Straßlach tritt für die ÖDP im Stimmkreis München Land Süd zur Landtagswahl an. Gewinnen wolle er gar nicht, sagt er. Wichtig sei ihm, dass die CSU …
ÖDP-Kandidat Willi Streit: „Die CSU vergiftet uns“
Pharma-Riese MSD verlässt Haar
Für Haar ist es ein Schock: Der Pharma-Riese MSD verlässt die Gemeinde und zieht nach München. Das hat herbe Folgen.
Pharma-Riese MSD verlässt Haar
Auf neuen Radwegen bis nach Holzkirchen
Seit Jahren träumen die Gemeinden Unterhaching, Taufkirchen, Oberhaching und Sauerlach von einem ausgebauten Radweg in den Landkreis Miesbach. Jetzt darf geplant werden. …
Auf neuen Radwegen bis nach Holzkirchen
98 Bewerber für 24 Baugrundstücke
98 Bewerber hat es gegeben für die 24 Grundstücke für Einheimischen-Bauland in Feldkirchen.
98 Bewerber für 24 Baugrundstücke

Kommentare