In einer Kette durchforstet die Polizei die Isarauen bei Ismaning – vergeblich. Foto: Förtsch

Polizei durchkämmt Isarauen nach Vermisstem (81)

Ismaning - Schon seit dem 19. August ist der Münchner Karl Radmiller vermisst. 60 Polizeibeamte haben heute an der Isar nördlich von Ismaning nach dem 81-jährigen Rentner aus Milbertshofen gesucht.

Sie durchforsteten das Waldstück an der Bundesstraße B 471 zwischen Garching und Ismaning auf der Suche nach dem spurlos verschwundenen Rentner.

Vermisster Rentner: Polizei sucht an der Isar bei Ismaning

Vermisster Rentner: Polizei sucht an der Isar bei Ismaning

Lesen Sie auch:

Wo ist Karl Radmiller?

Anlass für die Suchaktion in Ismaning war der Motorroller des Vermissten, der schon am 26. August an der Parkbucht auf Höhe der Isarbrücke gesehen worden war und inzwischen von der Polizei abgeholt wurde. Der schwarze Roller der Marke Rex konnte über das Kennzeichen dem Vermissten zugeordnet werden.

Karl Radmiller ist verschwunden

Die Suche blieb erfolglos, teilt die Polizei am Spätnachmittag mit, sie soll aber fortgesetzt werden. Der etwa 1,70 Meter große, 65 Kilo schwere Rentner benötigt dringend Medikamente, die Polizei geht derzeit von einem Unglücksfall aus.

Die Vermisstenstelle beschreibt Karl Radmiller als schlanken Mann mit Stirnglatze und graumeliertem Haar, er trug einen Ohrstecker mit weißem Stein im linken Ohr. Hinweise erbittet das Präsidium unter Tel. 089/291 00. icb

Auch interessant

Kommentare