Polizei stoppt Kleintransporter

Mit viel zu vielen Getränkedosen war ein Kleintransporter in Haar unterwegs. Die Polizei hat den Fahrer angehalten.

Deutlich überladen ist ein Kleintransporter gewesen, den die Polizei Haar am Mittwoch aus dem Verkehr gezogen hat. Wie die Polizei meldet, war der Fahrer, ein 62-Jähriger aus dem südöstlichen Landkreis, mit seinem Kleintransporter um 10.45 Uhr auf der Vockestraße in Haar unterwegs. Er wurde kontrolliert und das Fahrzeuge gewogen. Dabei zeigte sich: Die Ladung aus Getränkedosen war viel zu schwer. Das zulässige Gesamtgewicht für das Fahrzeug um knapp 25 Prozent überschritten war. Die Hinterachse allein sogar um knapp 30 Prozent. Um weiterfahren zu dürfen, musste er einen Großteil der Getränkedosen ausladen. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von etwa 250 Euro rechnen sowie mit einem Punkt in Flensburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreiber schafft es, Bach nicht
Fünf Abgeordnete vertreten den Landkreis München künftig im Bundestag - darunter ziemlich überraschend Eva Schreiber für „Die Linke“. Nur für die SPD ist‘s bitter. 
Schreiber schafft es, Bach nicht
„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
Schäftlarn – Eine Künstlerin, ein Gruppe Frauen – und zwei Jubiläen: Seit 20 Jahren treffen sich unter der Federführung der Ebenhauserin Elisabeth „Bobby“ Jänchen …
„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Ein Angebot und eine satte Summe: 1,1 Millionen Euro soll das neue Gebäude für den FC Hochbrück kosten. Das will der Stadtrat so aber nicht stehen lassen.
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Kirchheim baut ein neues Zentrum
„Kirchheim 2030“ wird es geben: Mit 71,7 Prozent hat sich eine große Mehrheit am Sonntag beim Bürgerentscheid fürs neue Ortszentrum ausgesprochen. Es war eine letzte …
Kirchheim baut ein neues Zentrum

Kommentare