Polizei verhaftet mutmaßlichen Einbrecher

Landkreis - Einen 39-Jährigen, der mit Haftbefehl gesucht wurde, hat die Polizei am Montag in Karlsruhe festgenommen.

Der Mann wird verdächtigt, im Sommer vergangenen Jahres mehrere Wohnmobile aufgebrochen zu haben, die auf Rastanlagen entlang der A 8 abgestellt waren. Laut Polizeibericht gingen der oder die Täter damals immer nach der gleichen Masche vor: Sie brachen die Fahrzeugtüren auf, während die Wohnmobilnutzer schliefen, und stahlen Geld sowie andere Wertgegenstände. Weil es immer wieder zu diesen Zwischenfällen kam, fahndete die Polizei gezielt an den Rastanlagen. Einer der Einsatzkräfte konnte dabei den 39-Jährigen bei einem Einbruch beobachten. Als er ihn festnehmen wollte, flüchtete der Einbrecher. Weil er aber bereits einschlägig polizeibekannt war, erkannte ihn der Polizist in der Datei. Nachdem der 39-Jährige jetzt festgenommen ist, wird er wohl nach München überstellt. Es wird geprüft, ob er für weitere Einbrüche in Wohnmobile verantwortlich gemacht werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Frauenverachtend“: Nackt-Plakat empört
Unterschleißheim - Mit der nackten Micaela Schäfer wirbt die umstrittene Band Frei.Wild für ihre neue DVD. „Empörend“, findet Gabriele Reichold. Dabei ist dies schon die …
„Frauenverachtend“: Nackt-Plakat empört
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer

Kommentare