Polizei verhaftet mutmaßlichen Einbrecher

Landkreis - Einen 39-Jährigen, der mit Haftbefehl gesucht wurde, hat die Polizei am Montag in Karlsruhe festgenommen.

Der Mann wird verdächtigt, im Sommer vergangenen Jahres mehrere Wohnmobile aufgebrochen zu haben, die auf Rastanlagen entlang der A 8 abgestellt waren. Laut Polizeibericht gingen der oder die Täter damals immer nach der gleichen Masche vor: Sie brachen die Fahrzeugtüren auf, während die Wohnmobilnutzer schliefen, und stahlen Geld sowie andere Wertgegenstände. Weil es immer wieder zu diesen Zwischenfällen kam, fahndete die Polizei gezielt an den Rastanlagen. Einer der Einsatzkräfte konnte dabei den 39-Jährigen bei einem Einbruch beobachten. Als er ihn festnehmen wollte, flüchtete der Einbrecher. Weil er aber bereits einschlägig polizeibekannt war, erkannte ihn der Polizist in der Datei. Nachdem der 39-Jährige jetzt festgenommen ist, wird er wohl nach München überstellt. Es wird geprüft, ob er für weitere Einbrüche in Wohnmobile verantwortlich gemacht werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare