Er drohte mit Bombe in der U-Bahn

Polizei verhaftet Trittbrettfahrer in Hotel

Unterschleißheim - In Unterschleißheim ist am Sonntag ein Mann festgenommen worden, der sich mit einem Bomben-Drohanruf als Trittbrettfahrer an die Terror-Warnung in München gehängt hatte.

Der Mann, ein 29-Jähriger aus Leipzig, hatte am Sonntag gegen 14 Uhr über einen Notrufmelder in Unterschleißheim die Feuerwehr alarmiert und gab dabei an, dass "in Kürze eine Bombe im Bereich der U-Bahnstrecke zwischen Hauptbahnhof und Feldmoching hochgehen werde". Er machte laut Polizei bereits bei diesem Anruf einen verwirrten Eindruck.

Gegen 22 Uhr meldete eine Hotelangestellte, dass ein betrunkener Gast das Hotel nicht verlassen wolle. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Anrufer handelte. Er gestand die Tat.

Den Beschuldigten erwartet laut Polizei ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten (§ 126 StGB) und des Missbrauchs von Notrufen (§ 145 StGB). Bei dem Mann wurde eine geringe Menge der Droge Crystal Meth gefunden.

Er wurde inzwischen entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Die Europäische Südsternwarte, kurz ESO, verkündete am Montagnachmittag eine große Entdeckung, die sie mit ihren Teleskopen in Chile gemacht hat. 
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
Ein Ultraleichtflugzeug musste am Montag auf einer Wiese bei Sauerlach notlanden. Beide Passagiere wurden mittelschwer verletzt, Landwirte holten sie aus dem Wrack. 
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes
Wahnsinn, mit welchen Autos Jugendliche heute unterwegs sind. Manchmal mit fatalen Folgen.
19-Jähriger schrottet 440 PS starken Mercedes
Mieterfest: 50 Jahre Hans-Keis-Straße
Alte Anekdoten, neue Bekanntschaften und ein großes Fest: Die Mieter der Hans-Keis-Straße 38 bis 54 feiern 50 Jahre Nachbarschaft.
Mieterfest: 50 Jahre Hans-Keis-Straße

Kommentare