Parkendes Auto gerammt

Porschefahrer erleidet Schlaganfall

Grünwald - Weil er am Steuer einen Schlaganfall erlitt, hat ein 78-Jähriger aus Grünwald einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Am Freitag gegen 17.15 Uhr beobachtete ein Zeuge wie der 78-Jährige schwankend aus einer Bäckerei in der Rathausstraße kam. Die vom Zeugen angebotene Hilfe lehnte der Mann ab, wie die Polizei meldet, und stieg in seinen Porsche Carrera 911. Kurz darauf schrammte er in der Rathausstraße einen parkenden BMW X5 und fuhr den Seitenspiegel ab, setzte aber die Fahrt fort. Der Zeuge informierte die Polizei. 

Die Beamten fanden den Unfallverursacher zu Hause auf dem Sofa liegend, wo seine Lebensgefährtin, eine Ärztin, die Anzeichen eines Schlaganfalls erkannt hatte und kurz darauf ihren Partner ins Krankenhaus einlieferte. Dennoch erwartet den Mann ein Verfahren wegen Fahrerflucht, meldet die Polizei. Den Schaden am BMW schätzen die Beamten auf 5000 Euro, am Porsche auf 1000 Euro. mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
Drei Lastwagen fahren auf der A99 bei Vaterstetten zusammen, ein Rettungshubschrauber und eine Fahrerkabine lassen zunächst nichts Gutes erahnen. Doch es geht anders …
Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
84-jährige Radlerin bei Unfall schwer verletzt
Eine 84-jährige Radfahrerin ist auf der Mittenheimer Straße in Oberschleißheim ohne Fremdeinwirkung gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
84-jährige Radlerin bei Unfall schwer verletzt
Jetzt beschlossen: Föhringer Ring wird vierspurig
Der Föhringer Ring soll leistungsfähiger werden: Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung hat sich für den Ausbau ausgesprochen. Jetzt muss nur noch die …
Jetzt beschlossen: Föhringer Ring wird vierspurig
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen
Die Gemeinde Grasbrunn muss draufzahlen, wenn es um die Verpflegung der Kinder in den Betreuungseinrichtungen geht. Deshalb steigen ab September die Gebühren.
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen

Kommentare